, 12.05.2021

Spieler bei der Online-Poker-Plattform PartyPoker werden seit Dienstag beim Login dazu aufgefordert, ihren Bildschirm-Namen zu aktualisieren. Mit dieser Maßnahme wolle PartyPoker Bots bekämpfen und die Wettbewerbsbedingungen verbessern, heißt es in der E-Mail, die an alle Spieler gesendet wurde.

 

Bereits im Juni 2019 wurden die Spieler darum gebeten, ihren Spielernamen zu ändern. Auf diese Weise habe PartyPoker erreichen wollen, dass Handverläufe und Statistiken anderer Spieler durch den Gebrauch verbotener Tracking-Software unbrauchbar würden.

 

So könnten die Nutzer von Heads-up-Displays (kurz: HUDs) keinen Einblick in die Spielweise anderer Spieler erhalten, die ihnen einen unfairen Vorteil verschaffen könnten, zum Beispiel statistische Angaben darüber, wie häufig ein Gegner vor dem Flop bei einem hohen Raise foldet.

 

PartyPoker-CEO Vadim Soloveychik erklärt:

Bei PartyPoker halten wir uns weiterhin an unser Versprechen, das Spiel für alle unsere Spieler fair und sicher zu halten, und die Aufforderung an die Spieler, ihre Aliase zu ändern, ist eine der wichtigen Maßnahmen, die uns dabei helfen werden.

Wechsel des Alias sorgt für Diskussionen

Bei PartyPoker und anderen großen Online-Poker-Plattformen ist die Nutzung von Tracking-Tools nicht erlaubt. Die Anbieter wählen zur Bekämpfung unfairer Wettbewerbsbedingungen unterschiedliche Strategien.

 

Als PartyPoker vor zwei Jahren die Änderung der Screen Names beschloss, ging ein Aufschrei durch die Community. Für viele Spieler repräsentiert ihr Alias ihre Online-Identität. Es soll sogar einige dazu bewegt haben, den Anbieter zu wechseln.

Um den Namenswechsel für die Spieler attraktiver zu gestalten, veranstaltete PartyPoker damals mehrere Aktionen. Die Teilnehmer konnten sich einen Teil von 500.000 USD sichern, wenn sie ihren Bildschirmnamen innerhalb der ersten 24 Stunden nach dem Update änderten.

 

So konnten die Spieler nach der Wahl ihres neuen Namen bei der Promotion „Login Click Cards“ bis zu 10.000 USD gewinnen. Spieler, die pro Stunde mindestens 0,10 Treuepunkte generierten, erhielten die Chance auf ein Cash-Geschenk von bis zu 40.000 USD. Darüber hinaus veranstaltete PartyPoker mehrere Freeroll-Turniere.

Dieses Mal scheint der Wechsel des Screen Names weniger spektakulär über die Bühne zu gehen. In seiner E-Mail-Ankündigung unterbreitete PartyPoker den Spielern kein weiteres Angebot.