, 11.04.2019

Der US-amerikanische Profispieler James Holzhauer (34) hat am Dienstag in der populären Spielshow „Jeopardy!“ die Rekordsumme von 110.914 US-Dollar (ca. 97.000 Euro) gewonnen.

 

Holzhauer, der sein Geld ansonsten mit Sportwetten in Las Vegas verdient, brach damit einen knapp 8 Jahre alten Rekord. Im Jahre 2010 gewann Roger Craig bei der Sendung an einem Tag 77.000 US-Dollar (ca. 68.000 Euro).

Was ist Jeopardy!?

Jeopardy! ist eine amerikanische Quizshow, die das erste Mal im Jahre 1964 ausgestrahlt wurde. Bei der Sendung treten drei Teilnehmer gegeneinander an. Das Quiz verläuft nicht im Frage-Antwort-Verfahren, sondern im Antwort-Frage-Modus. Um Punkte zu sammeln, die am Ende einer Spielrunde in äquivalente Geldwerte umgerechnet werden, muss ein Spieler die richtige Frage zu einer Antwort finden. Es gewinnt der Spieler, der nach drei Runden die höchste Gewinnsumme erspielt hat.

Insgesamt durfte sich Holzhauer während seiner fünftägigen Spielteilnahme in der Show über einen Gesamtgewinn von 298.000 US-Dollar (ca. 256.000 Euro) freuen.

Es könnte jedoch noch nicht das Ende von Holzhauers spektakulärem Lauf sein. Sollte der Familienvater sein Allgemeinwissen weiterhin profitabel in Szene setzen, könnte er auch noch den bisherigen Allzeitrekord von Jeopardy! knacken.

 

Dieser wurde im Jahre 2004 von Ken Jennings aufgestellt, der in 74 Episoden der Kult-Show 2.5 Millionen US-Dollar (ca. 2.2 Millionen Euro) gewann.

 

Der Weg zum Erfolg

 

Auf dem Weg zum Erfolg setze Holzhauer eine altes Spieler-Mantra praktisch um: High Risk, High Reward (dt. „Hohes Risiko, Hohe Belohnung“).

 

So setzte er bei der ersten „Double Jeopardy!“-Runde, einer Spielrunde, bei der Teilnehmer einen selbstgewählten Geldbetrag als Einsatz für eine zufällige Frage platzieren können, all seine bisherigen Gewinne und konnte seinen Einsatz verdoppeln.

 

Auch beim zweiten „Daily Double“ blieb Holzhauer mutig und setzte 25.000 US-Dollar (ca. 22.000 Euro) seines Preisgeldes und gewann.

 

Im Tagesfinale riskierte der gelernte Mathematiker 38.314 US-Dollar (ca. 33.600 Euro) seiner Gesamtgewinnsumme von 72.600 US-Dollar (ca. 64.000 Euro) und fand auch in diesem Fall die richtige Frage auf die Antwort.

 

Holzhauers Triumph resultierte aber nicht allein aus Mut zum Risiko, sondern aus ungewöhnlichen Lernmethoden, wie er in einem Interview mit der Naperville Sun erklärte:

„Mein größtes Geheimnis beim Lernen von uninteressanten Sachgebieten ist das Aufsuchen der Kinderabteilung in der Bibliothek. Die Bücher dort sind gefüllt mit Bildern und unterhaltsamen Fakten. Sie sind ideal, um die Grundlagen aller möglichen Themen zu erlernen.“

 Ein Mann mit vielen Talenten

 

Wie der US-Sportsender ESPN (Link auf Englisch) berichtete, wuchs Holzhauer im Bundesstaat Illinois auf und erwarb im Jahre 2005 einen Bachelor-Abschluss in Mathematik. Anschließend habe der Profizocker eine Website für Pokerstrategie aufgebaut und seinen Fokus stärker auf das Wettgeschäft gerichtet.

 

Jeopardy! Logo

Das deutsche Logo von Jeopardy!. Die Sendung war auch in Deutschland ein Hit. (Quelle: Wikipedia)

Vor allem im Bereich Baseball, Basketball und Football sei Holzhauer in der Sportwetten-Szene eine angesehene Persönlichkeit.

 

Einen Großteil seiner Gewinne mache er mit sogenannten In-Game-Wetten, die während eines Live-Spiels platziert werden können. Holzhauer selbst vergleicht seinen Job am ehesten mit dem eines Investmentbankers, der jeden Tag ein kalkuliertes Risiko eingehen muss.

 

Um über seinen Beruf aufzuklären, nutzte Holzhauer in der Vergangenheit auch Blatt und Papier. So war er der Autor des Essays „Diary of a Mad Sports Bettor“, der 2012 in der Fachpublikation „Hardball Times erschien“.

 

Wenn Holzhauer nicht wettet, schreibt oder bei Jeopardy! Rekorde bricht, nimmt der Quiz-Champion in seiner Freizeit an offiziellen Bridge-Turnieren der American Contract Bridge League teil.

 

Nicht Holzhauers erste Spielshow

 

Dass Holzhauer ein Spieler ist, der gerne im Rampenlicht zu stehen scheint, bewies schon die Vergangenheit. Bereits im Jahre 2014 nahm er an der US-Variante der Spielshow „The Chase“ teil, die in Deutschland unter dem Titel „Gefragt-Gejagt“ auf dem NDR ausgestrahlt wird.

 

 

Auch in dieser Sendung waren er und sein Team erfolgreich und konnten zusammen 175.000 US-Dollar (ca. 155.000 Euro) Preisgeld mit nach Hause nehmen.

 

Mit weniger Erfolg bestritt Holzhauer seine Teilnahme in der Show „500 Questions“, in der er sich seinem Quiz-Kontrahenten Steve Bahnaman geschlagen geben musste.

 

Holzhauer teilt seine Leidenschaft für Spielshows mit seiner Frau Melissa, mit der er seit 2012 verheiratet ist.

 

Im Jahre 2012 gewann sie bei der US-Version von „Wer wird Millionär“ 28.800 US-Dollar (ca. 25.000 Euro). Sollte der Apfel tatsächlich nicht weit vom Stamm fallen, könnte auch die vierjährige Tochter des Paares in der Zukunft eine große Spielerin werden.

Similar Guides On This Topic