, 23.03.2021

Das viertägige Cheltenham Festival 2021 im englischen Gloucestershire vergangene Woche war trotz der Tatsache, dass die Veranstaltung ohne Publikum stattfinden musste, ein voller Erfolg. Das Softwareunternehmen Scientific Games (SG) habe eine Rekordzahl an Pferdewetten auf seiner OpenSports-Plattform verzeichnet, meldeten Branchenmedien.

 

Britische Spieler hätten bei den mit SG verpartnerten Buchmachern William Hill, den zu Flutter Entertainment gehörigen Plattformen Betfair, Paddy Power und Sky Bet sowie den zu Entain gehörigen Online-Anbietern Ladbrokes und Coral Einsätze von fast 70 Mio. GBP getätigt.

 

Dies entspreche einer Steigerung der Wettaktivitäten um 53 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Höhe der Einsätze sei ebenfalls um 34 % gestiegen. So hätten die Spieler im Schnitt Wetten von 7,50 GBP platziert.

 

Die Gesamttransaktionen hätten innerhalb des viertägigen Events bei 470 Mio. GBP gelegen. Dies bedeute einen Anstieg von 44 %. Ein nicht genanntes Partnerunternehmen von OpenSports soll mehr als 34.000 Einsätze pro Minute verarbeitet haben.

 

Keith O’Loughlin von Scientific Games Digital kommentierte:

Beim diesjährigen Festival hat sich das Wettverhalten weiterentwickelt und mehr Spieler als je zuvor nutzen den Online-Bereich. Der durchschnittliche Einsatz zeigt den Freizeit- und Unterhaltungswert dieses Rennereignisses und wir sind stolz auf die Rolle, die OpenSports während des Festivals gespielt hat, um einem so breiten Publikum ein wirklich unterhaltsames Erlebnis zu bieten.

Cheltenham Festival zieht Millionen TV-Zuschauer an

Nicht nur die britischen Buchmacher konnten sich über Rekordumsätze freuen, auch die Fernsehkanäle vermeldeten spektakuläre Zahlen. Bereits am ersten Tag der Veranstaltung sollen rund 1,5 Millionen Menschen verfolgt haben, wie Jockey Rachel Blackmoore als erste Frau den Champion Hurdle gewann.

Damit bewahrheitete sich die Prognose von Nielsen Sports [Seite auf Englisch]. Die Analysten des Marktforschungsinstituts erklärten bereits vor Beginn der Rennen, dass das Cheltenham Festival 2021 das größte Fernsehpublikum seit zehn Jahren anziehen werde.

 

Da die Fans aufgrund der Restriktionen das Event nicht live auf der Pferderennbahn verfolgen konnten und die Wettbüros ebenso geschlossen waren, hätten die Organisatoren mehr Rennen auf freien Fernsehkanälen übertragen.

Auch Racing Post vermeldete einen Anstieg der Gesamtzuschauerzahlen. So hätten im Vergleich zum Vorjahr 12 % mehr Zuschauer die Rennen verfolgt. Dies sei der beste Wert seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahre 2003.