Dienstag, 04. Oktober 2022

Remote Darts League als Alternative in der Corona-Krise?

Dartscheibe mit Pfeilen

Aufgrund der Corona-Krise werden weltweit Dart-Events abgesagt. Erst am Mittwoch hat der internationale Dart-Dachverband PDC mitgeteilt, dass auch die für den Juni geplante Dart-Weltmeisterschaft in Hamburg verschoben werden muss. Damit Dart-Fans nicht völlig auf die Action verzichten müssen, hat das Glücksspielunternehmen FSB nun die Remote Darts League gegründet.

Sie bietet Dart-Profis die Möglichkeit, von Zuhause aus gegeneinander anzutreten. Fans können sich die Duelle live im Videostream ansehen.

Welches Spielformat hat die Remote Darts League?

Die erste Runde der Remote Darts League findet vom 18. April bis zum 27. April statt. Über einen Zeitraum von zehn Tagen spielen zehn Profis im Ligaformat gegeneinander. Die besten vier Spieler qualifizieren sich für das Halbfinale und das Finale, das am Montag ausgetragen wird. Mit dabei sind etablierte Profis wie Jim Williams und Tony O´Shea. Der Hauptpreis sind 25.000 GBP.

Sind Remote Sports die Zukunft?

In Zeiten, in denen Sportveranstaltungen und Profiligen fast überall auf der Welt abgesagt oder verschoben werden, will Dave McDowell, CEO der Firma FSB, mit Remote Sports eine Alternative zum traditionellen Sport schaffen.

Die Dart-Liga sei der Versuch, Fans und Spieler enger zu verbinden und das Beste aus der derzeitigen Lage des Sports zu machen:

„Wir alle müssen uns in diesen schwierigen Zeiten anpassen und das Bereitstellen neuer Live- und Remote-Inhalte für Sportfans funktioniert. In zwei kurzen Wochen konnten wir ein professionelles Event, Live-Streaming sowie Daten- und Quoten-Feeds für Buchmacher in einer Gesamtlösung produzieren.“

Um den Remote-Dart-Sport noch interaktiver zu gestalten, veranstalte FSB eine Werbepromotion, die Zuschauern die Möglichkeit biete, ihr eigenes Remote-Match gegen einen Profi zu spielen.

Buchmacher sind erfreut über das Angebot

In der Remote Darts League stecke auch für Buchmacher ein großes Potential, wie Kevin Dale von der Veranstaltungsorganisation Farawaysports sagt. Seiner Meinung nach sei die Liga eine großartige Gelegenheit, um in der aktuellen Situation hochwertigen Sport erleben zu können.

Sportwettenanbieter seien durch die Liga in der Lage, echte Wettinhalte zu liefern, während Fans einige bekannte Profis zu sehen bekämen.

Ob sich das Konzept auch dann bewähren wird, wenn die Corona-Ausgangssperren aufgehoben sind, wird sich zeigen.