, 28.07.2020

Die Regierung von Primorje an der Ostküste Russlands hat am Montag auf ihrer offiziellen Webseite bekanntgegeben, dass das Shambala Casino in diesem Sommer in der Primorje-Glücksspielzone bei Wladiwostok eröffnet werde.

 

Die Vorbereitungen für die Eröffnung des neuen Integrierten Resorts (IR) seien bereits abgeschlossen. Die Arbeiten an der Infrastruktur würden ebenfalls bald beendet. Das Projekt habe insgesamt 3,5 Milliarden Russische Rubel (41,5 Mio. Euro) gekostet, heißt es in der Mitteilung.

 

Der Generaldirektor von JSC „Shambala“, Maxim Smolentsev, äußerte sich positiv in Bezug auf die Kooperation der Investoren mit der örtlichen Regierung [Seite auf Englisch]:

Wir waren überrascht, wie schnell und klar die Registrierung der Lizenz für Glücksspielaktivitäten abgesegnet wurde. Alle Investoren sind willkommen, alle helfen. Der stellvertretende Vorsitzende der Regionalregierung, Konstantin Shestakow, ist fast jede Woche in der Einrichtung zu sehen. […] Die Gäste werden gerne hierherkommen, und die Investoren werden die lokalen Behörden als verlässlichen Partner sehen und in die Entwicklung der Region investieren.

Shambala Casino: das neue Spieleparadies nicht nur für High Roller

Der Shambala-Komplex soll ein Casino und ein Fünf-Sterne-Hotel mit mindestens 250 Zimmern umfassen. Das neue Casino soll mit einer Spielfläche von 5.200 Quadratmetern die größte Glücksspielstätte Russlands werden.

 

Darüber hinaus soll das Shambala auch als Veranstaltungsort für Konzerte, Turniere und Festivals dienen. Smolentsev sagte, es würden Gäste aus Japan, Kambodscha, China und Südkorea erwartet.

Die russische Glücksspielzone “Primorye” [dt.: am/vor dem Meer gelegen] befindet sich in der Muravyinaya-Bucht in der Nähe von Wladiwostok. Das erste Casino in der Region, das Tigre De Cristal Hotel & Resort, wurde im Jahre 2015 eröffnet. Es bietet eine breite Palette an Unterhaltungsmöglichkeiten und Glücksspiele.

 

Nach der Eröffnung des Shambala Casinos im Sommer dieses Jahres soll 2021 bereits das dritte Objekt eröffnet werden: der Hotel-Unterhaltungskomplex Naga Wladiwostok.

Es sei nicht beabsichtigt, aus dem Shambala einen elitären Club zu machen, ergänzte der CEO. Es sei vielmehr eine große Auswahl an Spielen mit allen Einsatzhöhen vorgesehen.

 

Nach Prognosen der staatlichen Organisation JSC „Corporation of Development of Primorsky Territory“ werde die Zahl der Touristen in der Glücksspielzone voraussichtlich auf 1,2 Millionen Menschen pro Jahr steigen. Der jährliche Betrag der Steuereinnahmen für den Regionalhaushalt werde etwa eine halbe Milliarde Rubel (ca. 6 Mio. Euro) betragen.