, 10.04.2020

Der staatliche schwedische Glücksspiel-Anbieter Svenska Spel hat gemeinsam mit dem Sportverband Riksidrottsförbundet ein digitales Bildungsprogramm über verantwortungsbewusstes Spiel und Spielmanipulation entwickelt. Das Schulungsprogramm wurde am Mittwoch an 2.328 Fußballclubs geschickt.

 

Die Initiative verfolge nach Angaben von Svenska Spel das Ziel, sowohl Sportlern als auch Fußballverbänden ein besseres Verständnis für die mit Spielmanipulationen verbundenen Risiken zu vermitteln.

 

CEO von Svenska Spel, Patrick Hofbauer, sagte, dass insbesondere Sportler zu den Risikogruppen für Glücksspielprobleme gehörten. Daher seien Investitionen in das verantwortungsbewusste Spiel besonders wichtig, führte Hofbauer aus.

Das Thema Spielmanipulationen ist heute wichtiger denn je

 

Svenska Spel wies darauf hin, dass das Thema Spielmanipulation in letzter Zeit besonders relevant geworden sei. Da wegen der Corona-Krise derzeit keine großen Sportveranstaltungen mehr stattfänden, hätten einige internationale Buchmacher Wetten auf Trainingsspiele zwischen der vierten und fünften Liga angeboten, was Svenska Spel scharf verurteilte.

Spielmanipulationen sind eine Bedrohung für den Fußball

Johan Claesson, Integritätsbeauftragter des schwedischen Fußballverbandes, erklärte, es gebe Anzeichen dafür, dass kriminelle Kräfte versuchten, das Ergebnis der Spiele zu beeinflussen.

 

Aus diesem Grunde müsse nun die Initiative ergriffen werden, um insbesondere Spieler in den unteren Ligen über Spielmanipulation aufzuklären. Mit mehr Wissen sei es einfacher, sich davon zu distanzieren und Angebote dieser Art abzulehnen.

 

Kajsa Nylander, Nachhaltigkeitsmanagerin bei Svenska Spel, betonte, dass es für die schwedischen Fußballverbände von wachsender Bedeutung sei, ein umfassendes Verständnis hinsichtlich dieser Themen zu erlangen.

 

Nylander erklärte:

„Kürzlich wurde der diesjährige Sustainable Brand Index vorgestellt, Europas größte unabhängige Markenstudie zum Thema Nachhaltigkeit. Dieser zeigt deutlich, dass die Spielebranche in Bezug auf das Vertrauen der schwedischen Bevölkerung einen ordentlichen Aufwärtstrend verzeichnet.“

Die Führung der schwedischen Wett- und Sportbranche will nun die Glücksspielbehörde Spelinspektionen [Seite auf Englisch] mit ins Boot holen, um gegen Spielmanipulationen vorzugehen.

 

Die Behörde solle im Rahmen weiterer Reformen, die für dieses Jahr geplant seien, die mit den Fußballwetten verbundenen „Grauzonen“ klären. Eine entsprechende Stellungnahme seitens der Behörde steht allerdings noch aus.

Similar Guides On This Topic