, 28.03.2021

Im US-Bundesstaat New Jersey können Spieler bald auf mehr als nur auf Sportereignisse wetten. Die Regierung des Ostküstenstaates beschloss vergangene Woche ein Gesetz, das auch sportfremde Wetten legalisiert. Damit könnten Spieler demnächst auf Oscar-Gewinner oder die Sieger lokaler Hot Dog-Wettessen setzen.

Besonders rund um den Nationalfeiertag am 4. Juli finden in den USA landauf, landab Wettbewerbe statt, bei denen es darum geht, innerhalb kürzester Zeit möglichst viel Nahrung zu verspeisen. Besonders populär sind Wettessen, bei denen die Teilnehmer versuchen, so viele Hot Dogs wie möglich zu verschlingen. Im vergangenen Jahr stellte der US-Amerikaner Joey Chestnut in dieser Disziplin einen neuen Weltrekord auf. Ihm gelang es in nur zehn Minuten, 75 Hot Dogs hinunterzuschlucken.

Ein Grund für die Ausweitung der Wettmöglichkeiten sei, dass die Politiker sich der Meinung anschlossen, dass es auch beim Wettessen um die Präsentation des eigenen Könnens gehe. Von daher solle es möglich sein, auch auf diese individuellen Fähigkeiten Wetten abschließen zu können.

 

Aus diesem Grund wurde das Gesetz entsprechend erweitert. Es erlaubt Buchmachern, von dem bisher streng sportlichen Bezug der Wetten abzuweichen. Künftig soll es stattdessen möglich sein, Wetten anzubieten für

… jede auf das Können beruhende Veranstaltung, einschließlich Preisverleihungen und wettbewerbsorientierten Esswettbewerben.

Damit wäre für Wettfreunde der Weg frei, um beim nächsten internationalen Hot Dog-Wettessen der Fastford-Kette Nathan’s Famous auf ihre Favoriten zu setzen. Auch in diesem Jahr dürfte der vielfache Sieger Joey Chestnut erneut der Top-Favorit sein.

 

Die Wetten sollen jedoch nicht in beliebiger Höhe möglich sein. Um die Integrität der Veranstaltungen zu schützen und eine mögliche Manipulationsgefahr zu senken, wird der Maximaleinsatz bei 100 USD liegen. Gleichzeitig sollen auch Gewinne von mehr als 500 USD ausgeschlossen werden.

 

Wette auf künftige Oscar-Gewinner

Neben Wetten auf die in den USA populären Wettessen hätten Fans künftig die Möglichkeit, bei der Oscar-Verleihung auf Kategorien wie die beste Hauptdarstellerin oder den besten Film zu setzen.

 

Allerdings regt sich an der Einbeziehung von Preisverleihungen Kritik. So seien die Gewinner einem kleinen Kreis von Eingeweihten zuvor bereits bekannt. Dies berge die Gefahr von Wettbetrug, da Insider mit ihrem Wissen auf die Sieger setzen könnten.

Similar Guides On This Topic