, 31.03.2020

Corona-frustrierte Sportfans können aufatmen: Das Schweizer Unternehmen für digitale Sportdienstleistungen Sportradar hat den Launch eines neuen digitalen Sporterlebnisses angekündigt. Dies gab das Unternehmen am Montag auf seiner Webseite bekannt.

 

Mit seinem neuen Produkt Simulated Reality wolle Sportradar seinen Nutzern mithilfe von künstlicher Intelligenz ermöglichen, Sportevents realitätsgetreu mitzuerleben.

 

Ab dem 3. April können Fußball-Fans die aktuellen Saisons der deutschen, englischen und spanischen National-Ligen weiterverfolgen – im virtuellen Stadion mit virtuellen Spielern.

 

Fußball live erleben trotz Ausgangssperre

 

Mit dem neuen Angebot können Fußball-Begeisterte die aufgrund des Corona-Virus unterbrochene Fußball-Saison nahtlos weiterverfolgen, ganz mit Original-Terminen und Anstoßzeiten.

 

Das Besondere: Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz werden Team-Performance und der übliche Spielablauf simuliert und ermöglichen ein (fast) reales Fußballerlebnis.

 

Sportradar-Geschäftsführer Carsten Koerl zeigt sich besonders stolz auf das neue Angebot:

Wir haben unseren Kunden und der Wettgemeinschaft aufmerksam zugehört, welche deutlich gemacht haben, dass sie in dieser Zeit ohne ein Live-Sport Angebot Interesse an alternativen Wettmöglichkeiten haben. Mit Simulated Reality erhalten unsere Sportwettenpartner nahtlosen Zugang zu einem einzigartigen Produkt, das als erstes ohne zusätzliche Kosten und Integration auf den Markt kommt.

Live-Tracker und Wetten

 

Simulated Reality greift auf die umfangreichen Datenbanken und Statistiken des Unternehmens zurück, um Turniere realitätsnah zu simulieren.

 

Während der 90-minütigen Turniere können Fans die Analysen und Tabellen wie gewohnt abrufen und den Live-Tracker verfolgen. Wettbegeisterte können vor und während der Turniere Wetten abgeben.

In einer ähnlichen Initiative haben sich IMG Arena und ATP Media zusammengetan und ein Produkt für virtuelle Tennis-Meisterschaften (Seite auf Englisch) ins Leben gerufen.

 

Auch das virtuelle Ersatz-Event „Not The AUS GP“ der Formel 1 kann online verfolgt werden. Daneben gibt es weitere Aktionen, wie zum Beispiel für das Grand National-Pferderennen in Großbritannien.

Simulated Reality startet zunächst mit den Top Ligen aus Deutschland, England und Spanien. Die Ausweitung auf andere Ligen und Sportarten, darunter Tennis und Basketball, sei bereits geplant.