, 17.12.2020

Das ehemalige Casino Trump Plaza in Atlantic City geht ebenso dem Ende entgegen, wie die Amtszeit seines einstigen Besitzers. Im kommenden Monat soll das Gebäude des 1984 von Donald Trump eröffneten Glücksspieltempels gesprengt werden. Ab heute können Interessierte online auf das Auslösen des Knopfes bieten.

 

Das Ende einer Ära?

 

Nachdem bereits im Sommer erste Abrissarbeiten begonnen hatten, soll am 29. Januar 2021 der letzte Vorhang für das ehemalige Casino Trump Plaza fallen. Mithilfe von Sprengstoff soll das marode Gebäude dem Erdboden gleichgemacht werden.

 

Nun wandte sich der Bürgermeister von Atlantic City, Marty Small Sr., an die Öffentlichkeit. Dabei machte er deutlich, dass das Ende des Trump Plaza zum Happening werden soll. So soll der Knopfdruck, der die finale Sprengung auslösen wird, an den Meistbietenden versteigert werden. Er hoffe darauf,dass die Versteigerung mindestens 1. Mio. US-Dollar für den guten Zweck einbringe.

Bürgermeister Small hat lange um den Abriss des Trump Plaza gekämpft. Das seit 2014 leerstehende Objekt befindet sich aktuell im Besitz des Investors Carl Icahn und war über die Jahre nicht nur unansehnlich, sondern auch zu einem Sicherheitsrisiko geworden.

 

So hatten unter anderem im Frühjahr Aufnahmen Schlagzeilen gemacht, die zeigten, wie Fassadenteile des maroden Gebäudes herabstürzten und auf dem Bürgersteig zerbarsten. Experten hatten das Trump Plaza als „unmittelbare Gefahr“ bezeichnet.

Bedauern darüber, dass mit dem Abschluss der Abrissarbeiten auch die letzte sichtbare Erinnerung an die Glücksspiel-Aktivtäten Trumps in Atlantic City verschwinden wird, war Smalls Worten nicht zu entnehmen.

 

Nach Ansicht des Bürgermeisters hätten sich zwar einige der kultverdächtigsten Momente von Atlantic City im Trump Plaza zugetragen, letztlich habe Donald Trump die Stadt jedoch der Lächerlichkeit preisgegeben. So habe er noch nach diversen Misserfolgen im Casinogeschäft und seinem Rückzug aus Atlantic City öffentlich betont, wieviel Geld er in der Spielerstadt verdient habe.

 

33 Tage bis Auktionsende

 

Seit heute können Gebote für den finalen Knopfdruck abgegeben werden. Auf der Versteigerungsplattform liveauctioneers.com wirbt das Auktionshaus Bodnar’s Auction Sales aus New Jersey für die einmalige Gelegenheit:

Wir verkaufen das Erlebnis, den Knopf zu drücken, der Trump Plaza implodieren lässt. Dies geschieht ferngesteuert und kann von überall auf der Welt gemacht werden oder auch aus der Nähe des Plaza, denn wir können Sie dort sicher hinbringen!

Am 19. Januar soll eine Live-Auktion stattfinden, bei der die Spitzenbieter unter sich ausmachen sollen, wer den endgültigen Zuschlag bekommt. Der Ertrag der Abriss-Auktion soll dem Boys & Girls Club of Atlantic City zugutekommen. Die Organisation, die sich der Förderung junger Menschen verschrieben hat, ist auch federführend für die Versteigerung zuständig.

Similar Guides On This Topic