, 25.04.2020

Der französische Spieleentwickler Ubisoft Entertainment SA hat kürzlich bekanntgegeben, einen Spielfilm mit dem professionellen E-Sportler-Team „Silver Snipers“ drehen zu wollen. Das Besondere an dieser Mannschaft ist, dass kein Mitglied jünger als 60 Jahre ist.

 

In Kooperation mit der US-amerikanischen Drehbuchautorin und Regisseurin Abby Kohn und dem US-amerikanischen Produzenten Marc Silverstein soll ein Film entstehen, dessen Geschichte auf der Karriere des schwedischen Senioren-E-Sport-Teams „Silver Snipers“ [dt.: silberne Scharfschützen] basiert.

 

Scheinbar will Ubisoft mit seiner Produktion zeigen, dass E-Sport und Gaming längst nicht nur von jungen Spielern dominiert wird. Details zum Film sind noch nicht bekannt. Auch das Datum der Veröffentlichung wurde noch nicht publik gemacht.

Die geplante Filmproduktion des Softwareunternehmens Ubisoft ist nicht das erste Projekt im Filmbusiness. Bereits im Jahre 2010 erschien zu dem Erfolgstitel „Prince of Persia: The Sands of Time [dt.: Der Sand der Zeit]“ der gleichnamige Film auf den Leinwänden.

 

2016 begeisterte „Assassin´s Creed“ die Fans in den Kinos und Ende letzten Jahres verkündete der Spieleentwickler, dass ein Film zum Spiel „Rabbids“, in dem die lustigen Hasen in die Protagonisten-Rolle schlüpfen sollen, in Planung sei.

Senioren an der Gaming-Konsole oft unterschätzt

Sie nennen sich »First Professional Senior CS: GO Team«. Die Silver Snipers [Seite auf Englisch] bestehen aus den fünf Spielern Öivind “Windy” Toverud, 76, Abbe “BirDie” Drakborg, 76, Wanja “Knitting Knight” Godänge, 64, Baltasar “El Niño” Aguirre, 65 und Inger ”Trigger Finger” Grotteblad, 67.

 

Bei der Dreamhack 2019 im südschwedischen Jönköping behaupteten sie sich gegen Finnland, Deutschland und das US-Team und gewannen die erste E-Sport-Weltmeisterschaft für Senioren.

 

Menschen der älteren Generation sind längst nichts Ungewöhnliches mehr in der Community, schließlich verfolgten sie die Entwicklung der modernen Technologie von Beginn an.

 

Wanja “Knitting Knight” Godänge von den Silver Snipers sagte dazu:

“Unser größter Vorteil ist, dass die Jüngeren uns unterschätzen. Sie haben nicht kapiert, dass wir diejenigen waren, die die Computerwelt aufgebaut haben. Wir waren von Anfang an dabei und haben schon vorm PC gesessen, als es noch nicht mal Mäuse gab.”

Das Spiel trainiere die Koordination zwischen Gehirn und Fingern und halte den Verstand fit, ergänzte Godänge. Es mache außerdem einfach Spaß, zusammen mit den Teamkameraden zu spielen.