, 22.06.2019

Heute Abend trifft der brasilianische UFC-Fighter Renato Moicano (30) in Greenville, South Carolina, auf den koreanischen Kampfsportler Chan „The Korean Zombie“ Sung Jung (32).

 

Das Oktagon-Duell im Federgewicht verspricht ein Kampf zweier Kontrahenten zu werden, die alles geben müssen, um ihre Karrieren wieder in ruhiges Fahrwasser zu bringen. Sowohl Renato Moicano als auch Jung verloren ihre letzten Kämpfe.

Alles Wissenswerte zur UFC Fight Night 154

Die UFC Fight Night findet in Greenvilles Bon Secours Wellness Arena statt. Neben dem Main-Event zwischen Moicano und „The Korean Zombie“ stehen eine ganze Reihe weiterer Kämpfe auf dem Programm. So werden die Bantamgewichte John Lineker und Rob Font gegeneinander im Oktagon antreten. Besonderes Interesse ruft auch der Damen-Fliegengewichtskampf zwischen Andrea Lee und Montana De La Rosa hervor.

 

Zuschauer können die Main Card-Events mit einem UFC Fight Pass oder via ESPN+ streamen. ESPN 2 überträgt zudem die Vorkämpfe der UFC Fight Night 154.

So geht Moicano in den Kampf

 

Renato Moicano trat bereits im Jahre 2010 das erste Mal als MMA-Fighter an und gehört trotz seines jungen Alters zu den alten Hasen im Geschäft. Für Schlagzeilen sorgte der 1.80 Meter große Kämpfer nicht nur durch die Erfolge seiner internationalen Fights. In seiner Heimat war Moicano Interims-Champion von „Jungle Fight“.

 

 

Die Kampfsportorganisation, die MMA-Wettbewerbe aus der Amazonas-Stadt Manaus organisiert, gilt als das brasilianische Pendant zur UFC und machte eine ganze Reihe brasilianischer MMA-Kämpfer weltweit bekannt.

 

Moicano könnte den deutschen MMA-Fans aber vor allem durch seinen letzten UFC-Kampf gegen Landsmann José Aldo im Gedächtnis geblieben sein. Obwohl Moicano im Duell gegen sein persönliches Idol eine gute erste Runde lieferte, musste er sich in Runde 2 den übermannenden Schlägen Aldos geschlagen geben, empfahl sich durch seine Leistung aber für weitere Fights.

 

Für den Kampf gegen „The Korean Zombie“ ist ein Sieg des Brazilian Jiu-Jitsu-Schwarzgurtes allerdings Pflicht, will er die Hoffnung auf einen UFC-Titelkampf im Federgewicht am Leben erhalten. Derzeit rangiert Moicano in der konkurrenzstarken Gewichtsklasse lediglich auf Platz 5 und müsste noch einige Siege liefern, um einen Titelkampf zu bekommen.

 

Die Wichtigkeit des Kampfes gegen Jung scheint Moicano durchaus bewusst zu sein. In einem Pre-Fight-Interview sagte „Mohawk“:

„Ich muss meine Marke aufbauen. Es ist sehr gut im Main-Event zu sein, damit die Leute mich kennenlernen können (…). Ein Sieg gegen ihn ist ein großer Schritt in meiner Karriere. Ich respektiere all meine Gegner, aber ich muss mir einen Namen machen, daher muss ich mehr kämpfen und in mehr Main-Events kämpfen, so dass die Menschen mich kennen. Es ist eine gute Sache, gegen „Korean Zombie“ zu kämpfen.“

Auch Chan Sung Jung will es wissen

 

Chan Sung Jung, dem die Kampfsportszene den Spitzennamen „The Korean Zombie“ aufgrund seines „harten Kinns“ verlieh, debütierte im Jahre 2011 in der UFC und rangiert aktuell auf Platz 12 im Federgewichts-Ranking.

 

Auch er muss heute seine Schlagkraft unter Beweis stellen, will er seiner Karriere einen Schub verleihen. Zuletzt verlor Jung im November letzten Jahres in Denver bei der UFC Fight Night 139 gegen Yair Rodriguez aus Mexiko durch KO und hat nun einiges gutzumachen.

 

Zu Jungs Stärken zählen eine hervorragende Judo-Technik und ein schwarzer Gürtel in Hapkido. Es dürfte daher interessant sein zu sehen, ob der Koreaner es schafft, Moicano in den Bodenkampf zu zwingen und ihn darin zu dominieren.

 

Buchmacher und Experten sind sich vollkommen uneinig

 

Chan Sung Jung hebt seine Faust bei einer Pressekonferenz

Wird “The Korean Zombie” heute seine Härte unter Beweis stellen? (Quelle: Wikipedia)

Ungewohnt uneinig über den Ausgang des Kampfes sind sich diesmal die Buchmacher und Kampfsportexperten.

 

Laut einer Umfrage des MMA-Portals BJPenn favorisierten unter anderem die MMA-Fighter Eryk Anders, Andre Well, Chris Leben und Allen Crowder den „The Korean Zombie“. Nur Brave-CF-Fliegengewicht Jose Torres bewerte die Situation anders und sähe Renato Moicano im Vorteil.

 

Ganz anders sehen es hingegen die Buchmacher. Sie stehen beinahe geschlossen hinter Moicano und bieten für seinen Sieg Quoten zwischen 1.25 und 1.50 an. Chan Sung Jung hingegen werden Außenseiterquoten zwischen 2.40 und 2.60 zugewiesen.

 

MMA-Zuschauer, die die Expertenmeinungen über die der Wettbranche stellen, könnten mit einer Wette auf den Underdog in diesem Fall also voll ins Schwarze treffen.