Montag, 16. Mai 2022

US-Casinos verzeichnen neue Rekord-Umsätze 2021

Las Vegas Casinos Gebäude

Der US-amerikanische Glücksspielmarkt hat im zweiten Quartal 2021 einen neuen Umsatz-Rekord aufgestellt. Insgesamt habe die Branche im besagten Zeitraum 13,6 Mrd. USD (zirka 11,6 Mrd. Euro) Umsatz generieren können. Dies geht aus den am Dienstag vom amerikanischen Glücksspielverband (AGA) veröffentlichten Zahlen hervor [Seite auf Englisch].

Der vorherige Rekord von 11,1 Mrd. USD Umsatz im dritten Quartal 2019 sei damit um 22 % überholt worden. Der Verband gehe davon aus, dass das Jahr 2021 insgesamt ein neues Rekordjahr sein werde. Bereits jetzt reichten die kombinierten Umsätze aus Q1 und Q2 mit 24,8 Mrd. USD fast an den Jahresumsatz 2020 heran. Dieser habe bei 30 Mrd. gelegen.

Auch der Ganzjahres-Rekord 2019 mit insgesamt 43,6 Mrd. USD Umsatz könnte in diesem Jahr gebrochen werden, heißt es in der Pressemitteilung. Der Vorstandsvorsitzende der AGA, Bill Miller, kommentiert:

Die Ergebnisse für das erste Halbjahr sind wahrhaftig bemerkenswert. Sie sind umso beeindruckender, wenn man sich daran erinnert, dass die Umsätze aus dem kommerziellen Glücksspiel im letzten Jahr an ihrem absoluten Tiefpunkt waren. Dies ist ein Beleg für unsere Widerstandsfähigkeit und unser Engagement, den Kunden eine sichere Umgebung und Weltklasse-Unterhaltung zu bieten.

Vor allem die landbasierten Casinos hätten in diesem Jahr wieder rasant Fahrt aufgenommen. In 22 der 25 US-Staaten, in denen es kommerzielle Casinos gebe, hätten die Umsätze in Q2 2021 jene aus Q2 2019 überragt. In 19 Casino-Staaten sei das gesamte erste Halbjahr 2021 besser gewesen als 2019.

Übersteht die Glücksspiel-Branche jede Krise?

Nachdem Sportwetten und Online-Glücksspiel im letzten Jahr der Rettungsanker der Glücksspiel-Branche gewesen seien, stünden die landbasierten Casinos nun eindeutig wieder auf eigenen Füßen. Grund dafür seien nicht nur die schrittweise aufgehobenen Corona-Restriktionen, sondern auch die stark gestiegene Nachfrage. Insgesamt gebe es großen Anlass zur Hoffnung, erklärt Miller:

Die vergangenen 18 Monate haben gezeigt, dass diese Industrie es auch durch schwierige Zeiten schaffen kann und dabei weiterhin verantwortungsvoll gegenüber den Kunden und Gemeinden bleibt. COVID-19 ist noch nicht in unserem Rückspiegel, aber ich bin zuversichtlich, dass das erste Halbjahr 2021 eine starke Basis für die vollständige Erholung der Industrie gebildet hat.

Der Sportwetten-Sektor habe indes in Q2 2021 einen Umsatz-Einbruch von 8 % verbucht. Dies liege aber vor allem an dem weniger gefüllten Event-Kalender und sei kein Grund zur Sorge. Nichtsdestotrotz seien im Bereich Sportwetten in diesem Jahr bereits höhere Umsätze (1,8 Mrd. USD) erzielt worden als im gesamten Jahr 2020 (1,5 Mrd. USD).

Das Online-Glücksspiel hingegen bleibe weiterhin stark. In Q2 2021 seien die Umsätze um 15 % auf insgesamt 901 Mio. USD gestiegen, was einen neuen Quartals-Rekord darstelle. Ob die zweite Jahreshälfte den US-Glücksspiel-Anbietern ähnlich gute Geschäftszahlen bescheren wird, bleibt abzuwarten.