Montag, 03. Oktober 2022

Verstoß gegen die Wettbestimmungen: Fußball-Profi Sturridge für 4 Monate gesperrt

Daniel Sturridge

Die Football Association (FA) hat Daniel Sturridge, ehemaliger Stürmer des FC-Liverpool, wegen des Verstoßes gegen Wettregeln weltweit für vier Monate gesperrt.

Die Suspendierung erfolgte, nachdem der englische Fußballverband gegen eine zweiwöchige Sperre Berufung eingelegt hatte. Diese hatte eine unabhängige Kommission der FA zusammen mit einer Geldstrafe in Höhe von 75.000 GBP (rund 86.200 Euro) im Juli vergangenen Jahres verhängt.

Daniel Sturridge wurde unter anderem vorgeworfen, im Jahr 2018 an seinen Bruder interne Informationen über seinen Transfer zum FC Sevilla für Wettzwecke gegeben zu haben. Sein Bruder sowie weitere Familienmitglieder und die Nachbarn der Eltern sollen auf den geplanten Transfer rund 13.755 GBP (rund 15.800 EUR) gewettet haben.

Neben einer Verlängerung der Sperrzeit wurde auch die Geldstrafe auf das Doppelte, 150.000 GBP (ca. 172.000 Euro) erhöht.

Eine „unangemessen milde Strafe“

Als Grund für die nun verhängte Viermonatssperre gab die Berufungsinstanz an:

„In Bezug auf die Sanktion stimmt die Beschwerdekammer der FA darin zu, dass die ursprünglich gegen Herrn Sturridge verhängte Strafe unangemessen mild war und erhöht daher sein wirksames Spielverbot von zwei Wochen auf vier Monate.“

Sturridge wird vor allem zur Last gelegt, dass er die Insider-Informationen weitergegeben und dabei gewusst habe, dass diese zu Wettzwecken verwendet würden. Die Fifa hat die weltweite Wirkung des Spielverbotes bereits bestätigt.

Sturridge selbst reagierte auf die Sperre mit einer Videobotschaft auf Instagram (Seite auf Englisch). Darin erklärt er, er sei sehr enttäuscht darüber, dass das Berufungsgremium ihn angeklagt habe, obwohl er selbst nicht gewettet habe. Für ihn sei die Aufhebung der ursprünglichen Entscheidung, die durch ein hochqualifiziertes Gremium getroffen worden sei, verheerend.

Als Folge der Sperre wurde zudem der Dreijahresvertrag, den Sturridge mit dem türkischen Fußball-Club Trabzonspor eingegangen war, nach nur sechs Monaten aufgelöst. In 16 Spielen hatte Sturridge für Trabzonspor sieben Tore erzielt.

Der Verein dankte Sturridge per Twitter für seine Beiträge zum Club und wünschte ihm viel Erfolg in seiner Karriere. Die Verantwortlichen erklärten, der Vertrag sei in beiderseitigem Einverständnis gekündigt worden.