, 11.05.2020

In Vietnam sind einheimische Glücksspiel-Fans von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auch betroffen, denn die Casinos des Landes hatten im Zuge der staatlichen Maßnahmen zur Bekämpfung der Krise ihre Türen für den Besucherverkehr schließen müssen. Auf der Insel Puh Quoc wurde nun mit dem Corona Casino Resort das einzige Spielcasino des Landes wieder eröffnet, in dem auch einheimische Spieler zocken dürfen.

 

Vietnamesen dürfen nur im Corona Casino spielen

Das Casino mit dem derzeit etwas zweifelhaft klingenden Namen hatte seinen Betrieb am 1. April auf behördliche Anordnung hin eingestellt. Damit war Vietnamesen die letzte Möglichkeit genommen worden, legal ein Casino zum Spielen betreten zu können.

Nach langem Verbot durften in Vietnam in den letzten Jahren die ersten Casinos eröffnen. Diese dürfen jedoch nur von ausländischen Touristen besucht werden, denn einheimischen Spielern ist der Zutritt streng untersagt. Die einzige Ausnahme bildet das im Januar 2019 eröffnete Corona Resort, das mit einer dreijährigen Sondergenehmigung der vietnamesischen Glücksspiel-Aufsicht arbeitet.

Allerdings war die Schließung nicht von Dauer, denn das Casino hat den Betrieb nun wieder aufgenommen.

 

Wiederbeginn unter strengen Auflagen

Um den Hygiene- und Abstandsforderungen der Regierung zu entsprechen, ist der Casino-Betrieb jedoch äußerst eingeschränkt. Neben allgegenwärtig verfügbaren Spendern für Desinfektionsmittel und der regelmäßigen Säuberung häufig benutzter Oberflächen wurden die Öffnungszeiten auf zwölf Stunden täglich (von 18.00 Uhr bis 6:00 Uhr) beschränkt.

 

Zudem dürfen sich zeitlich nie mehr als 30 Personen in einem der Bereiche des Casinos aufhalten. Auch öffentliche Veranstaltungen wie Shows oder Konzerte sind bis auf Weiteres untersagt.

 

Corona-Geschäftsführer Goran Milosheski erklärte gegenüber Medien, dass er hoffe, den Betrieb weiterhin aufrechterhalten zu können:

Wir warten zum Ende der Woche auf weitere Informationen von der Regierung, von denen wir erwarten, dass sie positiv sind.

Damit verbunden sein dürfte die Hoffnung auf eine Rückkehr ausländischer Touristen, die aufgrund der auch in Vietnam zwischenzeitlich erlassenen Einreiseverbote derzeit ausbleiben.

 

Nach Angaben von Branchenexperten fehlen derzeit insbesondere die finanzkräftigen chinesischen Spieler, die in den Casinos für hohe Umsätze sorgen. Es wird sich zeigen, wann in dem Spielcasino auf der vietnamesischen Urlaubsinsel wieder Normalität einkehrt.