, 10.09.2021

Die Prüforganisation VIXIO Gambling Compliance zeichnet in diesem Jahr zum fünften Mal Personen und Unternehmen aus dem Glücksspielsektor mit den Global Regulatory Awards aus. Auf der am Donnerstag veröffentlichten Shortlist [Seite auf Englisch] befinden sich erneut viele internationale Größen, inklusive mehrerer britischer Glücksspiel-Unternehmen sowie Konzerne aus dem deutschsprachigen Raum.

 

Die Awards werden in 20 Kategorien verliehen und sollen Leistungen rund um die Themen Spielerschutz, Regeltreue und soziale Verantwortung anerkennen.

 

In der Kategorie „Compliance-Team des Jahres“ konkurrieren unter anderem die Novomatic-Tochter Greentube und der westfälische Glücksspiel-Gigant Gauselmann. Greentube ist darüber hinaus auch für den Award in der Kategorie „Anti-Geldwäsche-Team des Jahres“ nominiert.

Die Global Regulatory Awards wurden erstmals im Jahr 2017 verliehen. Die Kategorien variieren jedes Jahr und werden an aktuelle Trends und Prioritäten in der Glücksspielindustrie angepasst. Über die Nominierung und Preisvergabe entscheiden insgesamt 16 Preisrichter und Preisrichterinnen, die ihrerseits größtenteils aus der Branche stammen, aber als „unabhängige Experten“ bezeichnet werden. Unter ihnen sind bspw. Jon Duffy von Genting Casinos UK, Khalid Ali von der International Betting Integrity Association (IBIA), Per Jaldung von der European Casino Association und Richard Flint von Flutter Entertainment.

Die mit Abstand meisten Awards könnten in diesem Jahr jedoch an den britischen Glücksspiel-Konzern Entain gehen. Der Name des Unternehmens taucht insgesamt fünfmal in vier Kategorien auf, die sich Spielerschutz, regulatorischer Compliance und Sportintegrität widmen.

 

Ebenfalls mehrfach vertreten ist die maltesische Gaming Innovation Group (GiG), die sich für Awards in den Bereichen verantwortungsvolles Glücksspiel, Innovation und Spielerschutz-Technologie qualifizieren konnte.

 

Weitere Preisanwärter sind auch Zahlungsdienstleister wie Paysafe und MuchBetter, Verbände wie die American Gaming Association und Spielerschutz-Organisationen wie YGAM, GamBan und Beacon Counselling Trust. Die endgültigen Sieger aller Kategorien sollen im Rahmen einer Award-Zeremonie am 21. Oktober in London bekannt gegeben werden.

 

Der globale Glücksspiel-Markt wächst

In diesem Jahr hätten es deutlich mehr Personen und Unternehmen in die erste Vorauswahl geschafft als in den Vorjahren, erklärt VIXIO. Das liege vor allem daran, dass der globale Glücksspiel-Markt in rasantem Tempo wachse, da immer mehr Länder Glücksspiele und Sportwetten legalisierten. Nie sei der Wettbewerb daher so groß gewesen wie in diesem Jahr.

Während die Industrie eine immer größere Compliance-Kultur entwickelt, werden die Standards jedes Jahr höher. Unser Beurteilungs-Prozess ist überaus streng und der Wettbewerb um die Awards ist sehr hoch. Es auf die Shortlists zu schaffen, ist daher bereits ein bedeutsamer Erfolg.

Alle nominierten Personen und Unternehmen hätten Fortschritt, Widerstandsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit in Bezug auf regulatorische Veränderungen bewiesen. Im Fokus stehe in diesem Jahr aber ganz klar der Bereich des verantwortungsvollen Glücksspiels und Spielerschutz.

Similar Guides On This Topic