, 13.06.2021

Heute findet im traditionsreichen Stadion von Roland Garros in Paris das Herren-Finale der Tennis French Open 2021 statt. Beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres stehen sich Novak Djokovic und Stefanos Tsitsipas gegenüber. Mit einer Quote von 1,30 ist der 34-jährige Serbe bei den Sportwetten-Anbietern gegenüber Tsitsipas (3,75) deutlicher Favorit.

 

In einer Art vorgezogenem Finale hatte sich am Freitag der an Nr. 1 gesetzte Djokovic in vier Sätzen gegen den Sandplatzspezialisten Rafael Nadal durchgesetzt. Für seinen heutigen Gegner Tsitsipas hatte sich der Weg ins Finale etwas beschwerlicher gestaltet. Beim Sieg der Nr. 5 gegen die Nr. 6, den Deutschen Alexander Zverev, hatte der Grieche fünf Sätze benötigt.

 

Duell der Außenseiterinnen bei den Damen

Bei den Damen wurde die Siegerin bereits gestern gekürt. In dem Duell der Überraschungs-Finalistinnen setzte sich die Tschechin Barbora Krejčíková in drei Sätzen mit 6:1, 2:6 und 6:4 gegen Anastassija Pawljutschenkowa aus Russland durch.

Im Gegensatz zu den Herren war das Damenturnier nach dem freiwilligen Rückzug der Australian Open-Siegerin Naomi Osaka vom frühen Aus zahlreicher weiterer Top-Favoritinnen geprägt. Die beiden Finalgegnerinnen waren von den Buchmachern vor Turnierbeginn mit Quoten von 108,0 (Pawljutschenkowa) und 129,0 (Krejčíková) als absolute Außenseiterinnen gehandelt worden. Ähnlich hatten es die Veranstalter der French Open gesehen, die Pavlyunchenkova nur an Nr. 31 gesetzt und die Weltranglisten 40. Krejčíková überhaupt nicht auf der Setzliste geführt hatten.

Beim Finale geht es für die beiden Spieler ab heute Mittag nicht nur um einen der prestigeträchtigsten Titel im Tennissport. Darüber hinaus winkt dem Sieger ein Preisgeld in Höhe von 1,6 Millionen Euro. Doch auch der Zweitplatzierte geht nicht leer aus. Ihm wird die Niederlage mit 850.500 Euro versüßt.

Similar Guides On This Topic