, 14.08.2020

Sports Information Services (SAS), ein britischer Anbieter von Sportwetten-Software, hat sich die Übertragungsrechte für das heute beginnenden Irish Greyhound Derby 2020 [Link auf Englisch] gesichert. Laut übereinstimmenden Medienberichten wird das Unternehmen alle Rennen des Hunderennsportklassikers auf einem eigenen Online-Kanal übertragen.

 

Für Tipper ergibt sich dadurch die Möglichkeit, hautnah bei den Wettbewerben dabei zu sein. Im vergangenen Jahr waren das Halbfinale und das Finale bei dem irischen TV-Sender RTÉ und auf der Webseite von RTÉ ausgestrahlt worden.

Das Irish Greyhound Derby ist eines der renommiertesten Windhundrennen der Welt und wird bereits seit dem Jahre 1932 ausgetragen. Die Rennreihe findet im Shelbourne Park in Dublin statt und wird in diesem Jahr vom 14. August bis zum 19. September in sechs Runden ausgetragen. Die Favoriten sind derzeit der Vorjahressieger Lenson Bocko und Newinn Taylor mit einer Ante-Post-Quote von 12,00. Insgesamt geht es um ein Preisgeld in Höhe von 255.460 Euro. Auf den Gewinner wartet eine Prämie in Höhe von 115.000 Euro.

SIS will Reichweite vergrößern

 

Durch den Erwerb der Übertragungsrechte erhoffe sich SIS eine Erweiterung seiner Reichweite bei Sportfans und Industriekunden, zu denen auch der deutsche Pferdewettanbieter German Tote gehört. Gordon Bissett, verantwortlich für Windhundrennen bei SIS, unterstrich vor dem heutigen Start des Irish Greyhound Derby 2020 die Bedeutung des Rennens:

„Das Irish Greyhound Derby ist ein wichtiges Datum im Sportkalender. Wir freuen uns, dass wir jetzt alle sechs Runden der Veranstaltung für Wettbüros und online streamen können. Seit Live-Windhundrennen wieder im Rennen sind, war das Engagement [der Zuschauer; Anm. d. Red.] extrem stark und die Margen waren hoch.“

Auch Mandy Lucas, die für das Irish Greyhound Board (IGB) im Bereich Wetten leitend tätig ist, verspricht sich von der Übertragung der Rennen einen Vorteil für das Event und die wettenden Zuschauer.

 

Sie bezeichnete den Deal mit SIS als „fantastische Nachricht für das Irish Greyhound Derby“. Die Ausstrahlung der Rennen ermögliche den Fans einen außergewöhnlichen Zugang zu den Veranstaltungen.