Sonntag, 22. Mai 2022

89 Millionen beim Eurojackpot bei der Ziehung am Freitag

Eurojackpot, Kugeln mit Zahlen Der Eurojackpot hat 89 Mio. Euro angesammelt. (Pressebild: eurojackpot.de)

Bei der Eurojackpot-Ziehung am morgigen Freitag erwarten die Tipper 89 Mio. Euro. Sollte es keinem Spieler gelingen, den Jackpot zu knacken, könnte erstmalig in der Geschichte der Lotterie die Summe der Gewinnklasse 1 auf über 90 Mio. Euro ansteigen. Dies gab WestLotto am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt.

Die derzeitige Summe im Jackpot markiert den Höchststand für das Jahr 2022. Wer neben fünf richtigen Gewinnzahlen zusätzlich auf die richtigen Eurozahlen tippt, gewinnt 89 Mio. Euro. Bei mehreren Gewinnern wird der Jackpot geteilt.

Der Eurojackpot feiert seinen 10. Geburtstag: Gewinne bis zu 120 Mio. Euro möglich

Kommende Woche feiert die Eurojackpot-Lotterie ihr zehnjähriges Bestehen. Dies wurde zum Anlass genommen, einige Änderungen einzuführen, um den Eurojackpot für die Spieler attraktiver zu gestalten.

Zum ersten Mal seit dem Start der Eurojackpot-Lotterie im März 2012 soll der Jackpot auf 120 Mio. Euro anwachsen können. Für die Ziehung am Freitag in der kommenden Woche könnte dies bedeuten, dass weitaus mehr als 90 Mio. Euro ausgespielt werden.

Chance auf den Jackpot-Gewinn nun zweimal wöchentlich

Am Freitag, den 25. März, sollen einige Änderungen eingeführt werden. Die Spieler werden die Neuerungen bereits beim Ausfüllen ihres Tippscheins feststellen.

Wie gewohnt, sollen 5 aus 50 Zahlen gezogen werden. Bei den Eurozahlen wird jedoch nicht mehr auf 2 von 10, sondern auf 2 von 12 Zahlen gesetzt. Nach Angaben von Eurojackpot steige damit die theoretische Gewinnquote.

Allerdings verändern sich dadurch die Gewinnchancen in der Gewinnklasse 1. Lag die Wahrscheinlichkeit auf den großen Treffer bislang bei 1:95 Millionen, wird die Chance ab dem 25. März auf 1:140 Millionen sinken.

Am Dienstag, den 29. März, soll es zudem erstmalig die neue zweite Ziehung geben. Ab diesem Zeitpunkt könne der Eurojackpot sowohl dienstags als auch freitags gespielt werden.

Die Änderungen seien laut Eurojackpot auf Wunsch der Kunden vorgenommen worden:

Die Spielteilnehmenden von Eurojackpot befürworten eine Veränderung und Modernisierung der Lotterie. Mit der Erhöhung des maximal erreichbaren Jackpots sowie der Einführung einer zweiten Ziehung bleibt Eurojackpot attraktiv und kann seinem Kanalisierungsauftrag gerecht werden.

Es gebe bereits mehrere internationale Lotterieprodukte mit Auszahlungen jenseits der 100-Millionen-Euro-Marke. Daher sei es wichtig, auch in Deutschland eine legale Alternative zur Verfügung zu stellen. Es wird sich zeigen, wie die Eurojackpot-Produktänderungen bei den Kunden ankommen.