, 12.09.2021

Das Online World Series of Poker 2021 Main Event auf der Online-Poker-Plattform GGPoker ist in der Nacht zu Sonntag entschieden worden. Aleksei “Ha KoJleHu” Vandyshev aus Russland setzte sich gegen 4.092 Gegner durch und nimmt ein Preisgeld von 2.543.072 USD und das goldene Bracelet mit nach Hause.

 

Die WSOP 2021 online hatte einen garantierten Preispool von 20 Mio. USD. Am Ende lagen aufgrund der hohen Beteiligung 563.000 USD mehr im Pot. Das Turnier begann am 22. August. Bis zum 5. September hatten die Spieler Gelegenheit, in insgesamt 27 Flights um ihren Platz am Final Table zu kämpfen.

 

720 Spieler waren am 6. September an Tag 2 noch verblieben. Innerhalb weniger Stunden war die Besetzung des Final Table entschieden, mit dem Brasilianer Edson “CrownUpTsu” Tsutsumi Jr als Chipleader. Das Finale sollte am 11. September entschieden werden.

 

An diesem Tag sei ein Traum in Erfüllung gegangen, sagte Tsutsumi in einem Interview mit einem bekannten Branchen-Portal:

Egal, was die Leute am Anfang jeder Online-Serie sagen, dass man nichts erwarten sollte, ist es unmöglich, sich nicht vorzustellen, dass es einem selbst passiert. Ich danke Gott für diese Chance. Ich denke, es wird einige Zeit dauern, bis ich begreife, dass ich tatsächlich am Finaltisch sitze.

Final Table Action

Bereits nach wenigen Minuten musste sich der Grieche Dimitrios Farmakoulis auf Platz 9 verabschieden, als er vom Small Blind mit A-K das All-in von Joe Serock (USA) am Button callte. Doch Serocks Paar Sechser hielt, was das Aus für Farmakoulis bedeutete.

 

David Smolka aus Polen war der nächste Spieler, der ausschied, als er mit Top-Pair Kings gegen Vandyshev antrat, der ebenfalls den König getroffen hatte. Doch der River bescherte dem Russen Two Pair. Der achte Platz brachte dem Spieler aus Polen eine Auszahlung von 339.124 USD ein.

 

Bei einem Duell zwischen den Brasilianern Renan “legal” Meneguetti und Edson “CrownUpTsu” Tsutsumi Jr unterlag Meneguetti und verließ den Tisch auf dem siebten Platz, gefolgt von Espen Jorstad aus Norwegen und dem US-Amerikaner Serock auf Platz 6 und 5.

 

Die four-handed-Action dauerte mehr als eine Stunde bis zum nächsten Knockout. Christine „Yunaa“ Do aus Kanada ging mit einem Sechser-Paar All-in und traf auf Zehner von Tsutsumi, der ein Set floppte und sich zu einem Full House verbesserte.

 

Nikita “VSMPZD” Kuznetsov schob seinen Stack mit A-J All-in und erhielt einen Call von Tsutsumi mit A-T. Zwar lag der Russe Preflop vorne, doch der Flop brachte dem Brasilianer Two Pair. Der Turn und der River brachten keine Hilfe für Kuznetsov, der auf Platz 3 das Turnier verließ.

Ergebnisse des Final Table

  • 1 – Aleksei Vandyshev – Russland – 2.543.073 USD
  • 2 – Edson Tsutsumi Jr – Brasilien – 1.907.035 USD
  • 3 – Nikita Kuznetsov Russland – 1.430.073 USD
  • 4 – Christine Do – Kanada – 1.072.405 USD
  • 5 – Joe Serock – USA – 804.191 USD
  • 6 – Espen Jorstad – Norwegen – 603.058 USD
  • 7 – Renan Meneguetti – Brasilien – 452.229 USD
  • 8 – Dawid Smolka – Polen – 339.124 USD
  • 9 – Dimitrios Farmakoulis – Griechenland – 254.308 USD

Heads-up-Duell

Der Brasilianer Tsutsumi ging mit einem Chiplead von fast 2:1 ins Heads-up. Doch er verlor einige hohe Pots gegen Vandyshev, dem es schließlich gelang, die Führung zu übernehmen.

 

In der finalen Hand raiste Tsutsum mit einem Paar Siebenen vom Button, Vandyshev antwortete mit einem Re-Raise, woraufhin der Brasilianer All-in schob, Vandyshev callte und zeigte ein Paar Zehnen.

 

Das Board brachte Js-2h-Kc-3s-Jc. Das bessere Paar brachte Aleksei Vandyshev [Seite auf Englisch] den Sieg, das Bracelet und eine Auszahlung von 2.543.073 USD. Dies war der größte Erfolg des Spielers aus St. Petersburg, der bisher insgesamt 263.087 USD an Live-Cashes vorweisen konnte.

Similar Guides On This Topic