, 30.07.2021

Der deutsche Bundesligist VfB Stuttgart hat seine seit 2020 bestehende Partnerschaft mit dem Sportwetten- und Glücksspielanbieter Betway um weitere drei Jahre bis 2024 verlängert. Dies berichtete der Fußballclub in einer Pressemitteilung am Donnerstag.

 

Die Partnerschaft beinhalte unter anderem die starke Sichtbarkeit von Betway bei Heimspielen in der Mercedes-Benz Arena. So soll das Label des Buchmachers auf den LED-Anzeigen, auf statischen Banden sowie auf weiteren Werbeflächen präsent sein.

 

Nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden des VfB Thomas Hitzlsperger habe sich die Partnerschaft für beide Seiten bewährt, auch in einer Zeit, die für den Fußball herausfordernd gewesen sei. Aus diesem Grunde sei der VfB froh, dass Betway sein Engagement im Verein ausbaue.

 

Betway-CEO Anthony Werkman erklärte:

Der VfB Stuttgart ist einer der erfolgreichsten Fußballvereine Deutschlands. Wir sind sehr stolz, in den nächsten drei Jahren Premium-Partner zu sein. Dieses Engagement spiegelt die Ambitionen unserer Marke wider, weil man die Bundesliga überall auf der Welt als eine der bedeutendsten Fußball-Ligen anerkennt.

Betway festigt mit Partnerschaften Präsenz in Deutschland

Einige Tage vor der Bekanntgabe der Vertiefung seiner Partnerschaft mit dem VfB Stuttgart kündigte der Buchmacher eine neue Kooperation mit einem weiteren Erstligisten, der Eintracht Frankfurt, an. Die Partnerschaft sei vorerst bis 2024 vereinbart worden.

 

Die Partnerschaft unterstreiche den ständig wachsenden Anspruch von Betway, mit den größten Fußballclubs zu kooperieren und Sportveranstaltungen zu unterstützen.

 

Betway besitze als offizieller Premium- und Sportwetten-Partner die Titelnutzungsrechte. Zudem werde das Label des Buchmachers im Deutsche Bank Park, dem Heimatstadion der Eintracht, sichtbar sein.

Buchmacher verlassen England und konzentrieren sich auf Deutschland

 

Nach dem Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrags 2021 am 1. Juli haben große Sportwetten-Anbieter wie Betway angekündigt, sich stärker auf dem deutschen Markt zu engagieren.

 

Während der Sportwetten-Markt auf deutschen Boden nun zu wachsen scheint, ziehen sich die Glücksspiel- und Sportwetten-Anbieter zunehmend aus dem Sponsoring-Geschäft in England zurück.

 

Branchenexperten erklären, dass dies das Resultat der Forderung der Gesellschaft nach mehr sozialer Verantwortung gegenüber den Fans sein könne. Noch schwerer könnte die mögliche Absicht der Regierung wiegen, Sport-Sponsoring durch Glücksspiel-Anbieter im Rahmen der geplanten Neuregulierung der Glücksspielgesetzgebung zu verbieten.

Im September letzten Jahres zog es die Betway Group auch nach Berlin. Für vorerst drei Jahre ging der Glücksspielkonzern eine Partnerschaft mit  Hertha BSC ein.

 

Seither prangt das Betway-Logo nun nicht nur an den Banden und Tafeln des Stadions, sondern auch in den Online-Kanälen von Hertha sowie auf der Hertha BSC-Smartphone-App.