Sonntag, 02. Oktober 2022

„Welcome to Games Germany“ bietet Bühne für deutsche Spieleentwickler

Mädchen mit Rucksack, Schild, Grafik 200 Spiele aus Deutschland werden beim „Welcome to Games Germany“-Event präsentiert. (Bild: steampowered.com)

Games Germany  hat am Montag auf der Internet-Vertriebsplattform Steam für Computerspiele von der Valve Corporation das erste „Welcome to Games Germany“-Event gestartet. Im Rahmen der Aktion bietet die Vereinigung deutscher Games-Förderungen und Netzwerkinstitutionen 200 Spielen aus deutschen Softwareschmieden eine besondere Bühne.

Noch bis 17. Februar, 19 Uhr, sollen Steam-Nutzerinnen und Nutzer die Möglichkeit erhalten, die „Finest Games Made in Germany“ zu einem ermäßigten Preis zu kaufen.

Games Germany ist eine Kooperation deutscher Förder- und Netzwerkinstitutionen. Zu den Mitgliedern zählen unter anderem die Gesellschaft zur Förderung von Games in Bayern, FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFF Bayern), die Film und Medienstiftung NRW, gamearea Hessen, Gamecity Hamburg und das Medienboard Berlin-Brandenburg.

Die Initiative „Welcome to Games Germany“ wurde von langer Hand vorbereitet. Im November 2021 kündigte Games Germany [Seite auf Englisch] seine Pläne an, Spiele made in Germany im Rahmen einer Aktion vorstellen und bewerben zu wollen. Teilnahmeberechtigt war jedes Studio, das seinen Hauptsitz in Deutschland hat. Jeder Entwickler konnte zwei Spiele einreichen.

Zu den angebotenen Titeln zählen zahlreiche Games, die mit dem Deutschen Computerspielpreis ausgezeichnet wurden. Dazu gehören unter anderem Dorfromantik aus dem Studio Toukana Interactive, Desperados III von Mimimi Games, A Juggler’s Tale des Entwicklers kaleidoscube und OMNO von Inkyfox.

Auch Games wie Lord of the Rings: Gollum von Daedalic Entertainment oder Everspace 2 von ROCKFISH Games, die noch nicht veröffentlicht wurden, können die Fans auf ihre Wunschliste setzen.

Die angebotenen Games auf der eigens für die Aktion eingerichteten Webseite lassen sich nach Genre, visuellem Stil und Setting filtern. Darüber hinaus erhalten die Nutzer durch Trailer, Demos und Letsplays einen ersten Eindruck.

Internationale Gamer für deutsche Spiele begeistern

Online-Computerspiele

Deutsche Spiele werden einem internationalen Publikum vorgestellt. (Bild: steampowered.com)

Steam ist eine Plattform, die von Gamern aus aller Welt genutzt wird. Das Ziel von Games Germany sei es, deutsche Spiele sichtbar zu machen und internationale Spielerinnen und Spieler dafür zu begeistern.

Steam soll aktuell 47 Millionen aktive Nutzer verzeichnen, was die Plattform zu einem der führenden Anbieter in der Games-Branche macht. Mit Aktionen wie „Welcome to Games Germany“ sollen bestimmte Spiele in den Fokus rücken, indem sie einem weltweiten Publikum präsentiert werden. Insbesondere lokale Entwicklerstudios erhalten auf diese Weise die Chance, Reichweite und Popularität zu erweitern.

Weiterhin strebe Games Germany die Kommunikation internationaler Partner in ihren jeweiligen Märkten an. Zudem solle ein Einblick in das deutsche Fördersystem und in die Entwicklung, Produktion und Veröffentlichung deutscher Spiele gewährt werden.