Samstag, 03. Dezember 2022

BusinessPokern: Networking am Pokertisch

BusinessPokern Header BusinessPokern bietet Unternehmern die Chance zum Netzwerken in lockerer Atmosphäre. (Bild: germancasinoevents.de)

Netzwerken ist für Unternehmerinnen und Unternehmer essenziell. German Casino Events, spezialisiert auf die Organisation von professionellen Casino-Events, bietet Unternehmern und Führungskräften die Möglichkeit, am Pokertisch in ungezwungener Atmosphäre zusammenzukommen. Die Redaktion von CasinoOnline.de war bei der Veranstaltung am vergangenen Freitag im Mindspace in Berlin vor Ort, um mehr über dieses Konzept zu erfahren.

zwei Personen

Die Gäste werden mit einem Getränk empfangen. (Bild: CasinoOnline.de)

Zu Beginn des Events wurden die Gäste mit Snacks und Getränken empfangen. Für jene Teilnehmer, die noch nie Poker gespielt haben, gab es eine kurze Einführung in die Regeln und die Spielabläufe. Daher sei die Veranstaltung auch für jeden geeignet, so die Organisatoren.

Dealer, Pokertisch, Personen

Die Dealer erklären Poker-Neulingen die Abläufe und Regeln am Spieltisch. (Bild: CasinoOnline.de)

Zu gewinnen gab es Sachpreise im Wert von rund 2.000 Euro, zur Verfügung gestellt von verschiedenen Sponsoren. Wer aus dem Turnier ausschied, konnte entweder an einem Side-Event teilnehmen oder sich mit anderen Gästen austauschen, um wertvolle Kontakte zu knüpfen.

BusinessPokern: Was steckt hinter dem Konzept?

CasinoOnline hatte auch die Möglichkeit, mit dem Veranstalter Heiko Wulf zu sprechen.

Heiko Wulf

Heiko Wulf ist der Veranstalter von BusinessPoker. (Bild: CasinoOnline.de)

CasinoOnline: Wann habt ihr BusinessPoker gegründet und wie ist die Idee dafür entstanden?

Heiko Wulf: Die Idee hat sich abgeleitet vom GründerPokern. Das machen wir schon sehr lange. Wir wurden dann von mehreren Leuten gefragt, ob wir das GründerPokern nicht einmal für alle Branchen abwandeln könnten. Dann haben wir das BusinessPokern gemacht, das offen für alle Netzwerke ist. So kann jeder dabei sein. Hier kann der Steuerberater oder der Zahnarzt kommen, eigentlich alle Menschen, die sich businessmäßig connecten, spielerisch Kontakte knüpfen und in lockerer Atmosphäre mit anderen Menschen einen schönen Abend haben wollen.

CasinoOnline: Sind schon Kontakte zustande gekommen?

Heiko Wulf: Es sind definitiv viele Kontakte zustande gekommen. Es haben sich Leute getroffen, die sonst nie miteinander zu tun gehabt hätten. Es kommen ja auch Leute aus den verschiedenen Regionen wie hier in Berlin. Teilweise machen wir das Programm auch virtuell, so dass ganz Deutschland teilnehmen kann. Das war vor allem in der Corona-Zeit so. Aber eigentlich wollen wir, dass Leute zusammensitzen, ein Bierchen trinken, sich kennenlernen.

CasinoOnline: Welche Locations wählt ihr für eure Events?

Heiko Wulf: Wir sind heute im Mindspace. Wir arbeiten aber auch mit anderen Mindspaces und anderen Co-Working-Spaces zusammen. Grundsätzlich eignen sich diese Locations sehr gut, aber theoretisch könnten wir das auch in einem Autohaus machen, da gibt es auch genügend Platz dafür. Für uns ist es wichtig, dass es mietfrei ist und dass die Locations etwas davon haben, wie hier zum Beispiel. Es sind neue Leute hierhergekommen, die diese Location vorher nicht kannten.

CasinoOnline: Wie sind die Feedbacks der Teilnehmer?

Heiko Wulf: Im Vorfeld fragen sich die Leute oft: Was ist das? Viele können damit erstmal nichts anfangen. Wir sprechen ja auch nicht die reinen Pokerspieler an. Viele sind erst skeptisch und sagen, dass sie gar nicht pokern. Ich sage dann meistens, das ist viel besser, dann lernst du nicht nur Menschen kennen, sondern auch das Spiel. Wenn sie dann hier gewesen sind, kommt häufig die Frage nach dem nächsten Termin. Darüber sind wir sehr froh, denn so wissen wir, dass das Angebot gut angenommen wird.

CasinoOnline: Wir wünschen noch viel Erfolg für eure künftigen Events.

 

Hinweis: Manche unserer Artikel enthalten Links zu kommerziellen Inhalten. Diese beeinflussen jedoch in keiner Weise die Meinung unserer Nachrichten-Redaktion. Unsere Nachrichten werden vollkommen unabhängig von kommerziellen Initiativen und von einem eigenständigen Redaktions-Team verfasst.