Donnerstag, 06. Oktober 2022

Schweden ermöglicht Casino-Mitarbeitern eine Umschulung als Pflegekraft

Altenpflege Pflegerin schiebt Patientin in Rollstuhl im Grünen

Schwedens staatlicher Glücksspielkonzern Svenska Spel hat bekanntgegeben, einige der Mitarbeiter seiner vier Casino Cosmopol-Filialen an einer nationalen Umschulungsinitiative teilnehmen zu lassen.

Das Unternehmen erklärt in seiner Pressemitteilung vom Dienstag [Seite auf Schwedisch], dass die von den Schließungen der Spielbanken betroffenen Angestellten im Rahmen des Projektes Beredskapslyftet einen Intensivkurs zur Ausbildung in der Kranken- und Altenpflege absolvieren können.

Die Teilnehmer erhielten dadurch die Chance, während der Corona-Krise eine befristete Stelle im Pflegesektor anzunehmen und ihre Fähigkeiten dort einzubringen, wo sie derzeit am meisten gebraucht würden.

Im internationalen Vergleich hat die schwedische Regierung als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie nur wenige alltagseinschränkende Maßnahmen ergriffen. Die Spielbanken des Landes mussten jedoch Ende März aufgrund einer neuen „Isolationsmaßnahme“, nach der sich lediglich 50 Menschen an einem Ort versammeln dürfen, schließen.

Die Umschulungsinitiative richtete sich zunächst an die Angestellten der Fluggesellschaft SAS Scandinavian Airlines und wurde nach einem erfolgreichen Start rasch auf die Hotelbranche ausgeweitet.

Die Umschulungskurse bestehen aus einem dreitägigen Intensivtraining, welches theoretische und praktische Aspekte umschließen soll. Durchgeführt werden die Kurse in der Stockholmer Sophiahemmet Universität sowie dem Grand Hotel der Stadt.

Interesse der Angestellten groß

Svenska Spel ermögliche zunächst 20 Casino-Angestellten, am Projekt teilzunehmen. Dafür investiere der Konzern 200.000 SEK (18.358 Euro).

Zu den zu erlernenden Kernkompetenzen zählten allgemeine Hygiene im Umgang mit Patienten sowie die in der Altenpflege nötige Hebetechnik. Nach erfolgreichem Kursabschluss werde den Teilnehmern eine Kurzzeitstelle im Pflegesektor Stockholms garantiert.

Laut Thérèse Liljeqvist, der Leiterin des Casino Cosmopols in Stockholm, sei das Interesse der Angestellten an der Umschulung groß.

Ich bin sowohl glücklich als auch dankbar, dass unsere Mitarbeiter sich für das Umschulungsprojekt bewerben wollen. Ich bin überzeugt, dass wir von Casino Cosmopol mit unseren Serviceerfahrungen, unserer gewohnten Rund-um-die-Uhr Bereitschaft und unserer Professionalität für viele Menschen im Gesundheitswesen und in der Pflege einen großen Unterschied machen können.

Wann die Mitarbeiter von Casino Cosmopol wieder an ihren gewohnten Arbeitsplatz zurückkehren werden, bleibt jedoch ungewiss. So scheint denkbar, dass Svenska Spel nach den ersten 20 umgeschulten Mitarbeitern in weitere Kurse investieren könnte. Ob das Projekt tatsächlich Erfolge zeigen wird, bleibt abzuwarten.