, 02.05.2020

Massenentlassungen von Casino-Mitarbeitern in Las Vegas haben dazu geführt, dass Tausende von Arbeitslosen dringend Unterstützung benötigen. Aufgrund der hohen Nachfrage werden derzeit Casinos in Tafeln für Bedürftige umgewandelt, um Lebensmittel zu verteilen, berichtete am Donnerstag das Nachrichtenmagazin Daily Mail.

 

Auf den Straßen rund um das Boulder Station Hotel & Casino stehen Fahrzeuge in einer Schlange, während sie darauf warten, zu einer Lebensmittel-Notverteilungsstelle der Three Square Food Bank [Seite auf Englisch] zu gelangen

 

Menschen, die möglicherweise vor einigen Wochen an den Spieltischen und Hotelbars gearbeitet hatten, müssen jetzt die Hilfen der Tafeln in Anspruch nehmen, um ihre Familien mit dem Notwendigsten zu versorgen.

Chaos in Las Vegas: Casino-Mitarbeiter warten auf Arbeitslosengeld

 

Für rund 200.000 entlassene Casino-Mitarbeiter ist es fast unmöglich, das dringend benötigte Arbeitslosengeld zu erhalten. So sagte eine ehemalige Casino-Angestellte, dass sie Unterstützung beantragt und auch erhalten habe.

 

Es habe allerdings zwei Wochen gedauert und sie habe über 1.000-mal bei der völlig überlasteten Behörde anrufen müssen. Es sei möglich, dass andere Casino-Mitarbeiter einen Monat oder länger warten müssten, um das Geld zu erhalten.

Zahl der Bedürftigen in Las Vegas stark angestiegen

Laut Nevada Public Radio sehen die Zahlen düster aus. Vor dem Ausbruch des Coronavirus verteilte eine Tafel in Las Vegas eine Million Pfund Lebensmittel an die Hungrigen.

 

Diese Zahl sei nach Angaben von Larry Scott, COO der Three Square Food Bank, seit dem Ausbruch des Coronavirus Anfang März zum nationalen Notfall erklärt wurde, auf 1,3 Millionen gestiegen.

 

Scott sagte gegenüber Nevada Public Radio:

“Wenn Sie nur an dieser Schlange vorbeifahren, würden Sie deutlich sehen, dass die Autos viele verschiedene gesellschaftliche Schichten repräsentieren.”

Das Essen wird größtenteils von Großhändlern wie Walmart und Kraft gespendet. Auch MGM Resorts spendete große Mengen an Lebensmitteln, die eigentlich für Bankette vorgesehen waren.

 

Viele Experten glauben, dass Nevada wirtschaftlich am stärksten vom Ausbruch des Coronavirus betroffen sei. Wie in anderen Bundesstaaten seien auch in Las Vegas alle nicht-essenziellen Geschäfte geschlossen worden, aber in Las Vegas sei ein Großteil der Wirtschaft nicht essenziell.

 

In einem Artikel der New York Times schrieb Journalistin Brittany Bronson:

„Unser wirtschaftliches Wohlergehen lebt und stirbt durch den Boom und die Zerstörung einer einzigen, äußerst fragilen Branche.“

Am Beispiel von Las Vegas wird klar, welche Folgen der völlige Stillstand der Wirtschaft nach sich ziehen kann.

Similar Guides On This Topic