, 24.05.2018

Cherry CEO Anders Holmgren

Cherry CEO Anders Holmgren wurde festgenommen. (Bild: di.se)

Anders Holmgren, der Geschäftsführer des bekannten Cherry Casinos, wurde diesen Dienstag, den 22. Mai 2018, verhaftet. Dies bestätigte Cherry noch am selben Tag. Das schwedische Justizministerium ermittelt wegen Insider Trading. Dabei handelt es sich um eine Form des Aktienbetrugs mithilfe vertraulicher Firmeninformationen.

 

Die Swedish Economic Crime Authority (ECA), die Abteilung für Wirtschaftsverbrechen innerhalb des schwedischen Justizministeriums, ermittelt bereits. Die erste Anhörung soll heute um 16:00 Uhr deutscher Zeit stattfinden. Dann entscheidet sich, ob Anders Holmgren bis zur Hauptverhandlung in Untersuchungshaft bleiben muss.

 

Razzia auf Firmengelände

Bei einer Durchsuchung des Firmengeländes in Stockholm wurde Anders Holmgren am Dienstagmorgen von der ECA festgenommen. Im offiziellen Statement von Cherry, das noch am Abend der Razzia auf der Webseite des Unternehmens veröffentlicht wurde, heißt es:

„Diesen Morgen hat die Swedish Economic Crime Authority das Hauptquartier von Cherry AB durchsucht. In diesem Zusammenhang wurde der Cherry Geschäftsführer Anders Holmgren verhaftet.“

Lokalen Medienberichten zufolge soll Anders Holmgren diesen März Firmenanteile im Wert von 12 Millionen schwedischen Kronen erworben haben, nachdem zuvor eine Warnung vor fallenden Kursen ausgesprochen worden war.

 

Neben dem Verdacht des Insider Tradings wird auch wegen grober Verletzung von Geschäftsführungspflichten ermittelt. Seitens der Ermittlungsbehörden wurden noch keine weiteren Informationen bekannt.

 

Gunnar Lind übernimmt Geschäftsführung

Gunnar Lind von Cherry

Gunnar Lind (Bild: cherry.se)

Im weiteren Verlauf seiner Stellungnahme sagte Cherry der Ermittlungsbehörde seine volle Kooperation zu. Für die Dauer der Untersuchungen wird Gunnar Lind, der bereits seit 2013 im Aufsichtsrat von Cherry sitzt, die Geschäftsführung übernehmen. Gunnar Lind kann auf langjährige Erfahrung zurückgreifen, war er doch bereits von 2004 bis 2011 als CEO von Cherry aktiv.

 

Sollte sich der Verdacht des Insider Tradings erhärten, droht Anders Holmgren eine bis zu 6-jährige Haftstrafe in Schweden.

 

Infolge des Bekanntwerdens von Holmgrens Verhaftung verzeichnete der Kurs von Cherry an der Stockholmer Börse einen Wertverlust von rund 7 %.

 

Anders Holmgren ist Mitgründer von Betsson

Anders Holmgren fungiert seit Januar 2017 als Geschäftsführer von Cherry. Die Position übernahm er von seinem Vorgänger Fredrik Burvall zunächst auf einer Übergangsbasis, bis seine Stelle diesen Februar permanent bestätigt wurde.

 

Cherry ist nicht nur im Bereich Online Glücksspiel aktiv, sondern arbeitet auch in den Sektoren Spiele- und Softwareentwicklung, Online Marketing und Gastronomie. Durch den Zukauf vielversprechender Start-ups baut die Firma ihre Reichweite kontinuierlich aus. Erst im Mai 2017 übernahm Cherry zu diesem Zweck ComeOn.

 

Vor seinem Engagement bei Cherry gründete Anders Holmgren bereits Betsson, eine der großen Marken auf dem Markt für Online Glücksspiel und Sportwetten. Zusammen mit Henrik Bergquist, Fredrik Sidfalk, Rolf Lundström und Bill Lindwall hob er Betsson 1963 aus der Taufe. Laut eigenen Angaben war er zwischen 2000 und 2011 als dessen CEO aktiv.

 

Sowohl Betsson als auch Cherry gehen auf AB Restaurang Rouletter zurück, den 1963 gegründeten Mutterkonzern der beiden heutigen Konzerne. Später wurde das Unternehmen in Cherryföretagen AB umbenannt. Seit 2006 agiert es unter dem Namen Betsson. Gleichzeitig wurde Cherry als eigene Marke abgespaltet und nahm seinen Betrieb auf der Mittelmeerinsel Malta auf.

 

Insider Trading ist Aktienbetrug

David Baazov von PokerStars

David Baazov (Bild: forbes.com)

Bei dem Begriff Insider Trading handelt es sich um ein Wirtschaftsverbrechen in Form von Börsenbetrug. Dabei werden vertrauliche Firmeninformationen zum An- oder Verkauf von Wertpapieren genutzt. Auffällige Kursbewegungen im Zusammenhang mit großen An- oder Verkäufe können dabei Anzeichen für Insider Trading sein.

 

Anders Holmgren ist nicht der einzige Glücksspielfunktionär, der im Verdacht steht, Insider Trading betrieben zu haben. David Baazov, der Gründer von PokerStars, muss sich derzeit vor kanadischen Gerichten aufgrund des gleichen Vorwurfs verantworten.

Similar Guides On This Topic