, 19.11.2020

Pokerprofi Daniel Negreanu hat seinen Rückstand im High Stakes-Duell gegen Doug Polk aufgeholt und ist mit Gewinnen in Höhe von 155.206 US-Dollar in Führung gegangen. Im Streaming-Format „High Stakes Feud“ [Link auf Englisch] haben die Pokerasse in der vergangenen Nacht 591 Hände gespielt, in deren Verlauf Negreanu 222.832 US-Dollar gewinnen konnte.

 

Kritik hatte sich im Vorfeld des 7. Spieltages an Widersacher Doug Polk geregt. Der Online-Poker-Spezialist soll bei der Challenge nicht immer nach den Regeln gespielt haben.

Bei der High Stakes Feud spielen Daniel Negreanu und Doug Polk insgesamt 25.000 Hände der Pokervariante No Limit Texas Hold’em im Heads-up-Format. Gespielt wird auf der Online-Pokerseite WSOP.com. Die Einsätze betragen $200/400. Jeder Spieler darf nach 12.500 gespielten Händen aus dem Wettbewerb aussteigen. Sieger des Duells ist derjenige Spieler, der am Ende das meiste Geld gewonnen hat.

Hat Polk unfair gespielt?

 

Obgleich Daniel Negreanu derzeit gegen Doug Polk in Führung liegt, wurde das Match der Streithähne am Mittwoch von Gerüchten überschattet, Polk habe sich gegenüber „KidPoker“ einen unerlaubten Vorteil verschafft.

 

Geschäftsmann und Pokerspieler Bill Perkins hatte in dieser Woche auf Twitter behauptet, Polk habe Statistiken und Daten über Spielverläufe (sogenannte „Hand Histories“) genutzt, um die Strategie seines Kontrahenten auswerten zu können. Die Zuhilfenahme von Hand Histories und die Nutzung von Datenauswertungsprogrammen war nach den vereinbarten Wettbewerbsregeln allerdings nicht gestattet.

 

Polk hatte die Vorwürfe bestritten. Er selbst habe nie ganze Spielverläufe mit Programmen analysiert, sondern lediglich den Replayer des Online-Poker-Raumes WSOP.com genutzt, um einzelne Spielweisen seines Gegners nachvollziehen zu können, schrieb der 32-Jährige auf Twitter.

 

 

Bahnt sich schon das nächste Duell an?

 

In den verbalen Schlagabtausch zwischen Bill Perkins und Doug Polk hat sich in der vergangenen Nacht auch Playboy und Pokerspieler Dan Bilzerian eingemischt. Er hatte Polks Rückstand gegen Negreanu zynisch kommentiert. Polk bot dem umstrittenen Cannabis-Unternehmer daraufhin auf Twitter ebenfalls ein Heads-up-Match an:

 

 

„Willst du als nächster dran sein, Kumpel? Ich würde sagen, legen wir los, aber du bist nicht Mann genug, um zu spielen, ohne um einen Vorteil zu betteln.“

Bilzerians Freund Bill Perkins kündigte an, das 1-gegen-1-Duell arrangieren zu wollen. Eine zweite Staffel der High Stakes Feud scheint also nicht ausgeschlossen.