, 27.10.2018

An diesem Wochenende versammelt sich die Weltelite der Dota 2-Spieler bei der ESL One 2018 in Hamburg. Bei einem der größten eSports-Turniere Europas treten bis zum 28. Oktober zwölf internationale Teams gegeneinander an.

 

Noch bis zum Sonntag messen sich die weltbesten Dota 2-Spieler in der Hamburger Barclay Card Arena, wo das eSports-Großereignis bereits zum zweiten Mal in Folge stattfindet. Die Gamer kämpfen dabei mit ihren Teams um ein Gesamtpreisgeld von 300.000 US-Dollar und wertvolle Weltranglistenpunkte.

Die Electronic Sports League (ESL)
Die ESL ist eine weltweit aktive eSports-Turnierserie, die Wettbewerbe für Spiele wie Dota 2, Counter-Strike, FIFA oder League of Legends durchführt. Sie wurde im Jahr 2000 gegründet und ist damit die älteste e-Sports-Veranstaltung dieser Art weltweit. Die ESL ist eine Marke von Turtle Entertainment aus Köln, die mehrheitlich im Besitz der schwedischen Modern Times Group sind.

Wie die gesamte Branche erlebt auch die ESL derzeit einen wahren Boom, was sich in stark wachsenden Zuschauerzahlen, Preisgeldern und Umsätzen niederschlägt. Um der weltweiten Popularität gerecht zu werden und die Zuschauer mit den begehrten Inhalten optimal zu versorgen, übernimmt inzwischen unter anderem der Social Media-Gigant Facebook die Gestaltung der Livestreams.

 

Virtus.pro sind die Favoriten

ESL-One-Pokal

Um diesen Pokal geht es (Bild: esl-one.com)

Bei der ESL One 2018 kam es in den Playoffs erneut zu einem Aufeinandertreffen der Vorjahressieger von Virtus.pro mit ihrem damaligen Finalgegner Team Secret. Dabei setzte sich Virtus.pro knapp mit 2:1 durch und zog ins Halbfinale gegen Vici Gaming aus China ein.

 

Auch in diesem Jahr scheinen die Favoritenrollen spätestens nach der Vorrunde klar verteilt. Experten und Fans sehen das einspielte Team von Virtus.pro an vorderster Front, wenn es um die Siegchancen geht. Die vier Russen und ein Ukrainer spielten teilweise bereits seit Jahren zusammen und harmonieren deshalb nahezu perfekt. Dies dürfte angesichts der vielen Spielerwechsel in den konkurrierenden Teams ein wichtiger Vorteil sein.

 

Bis zum Freitag wurden Virtus.pro ihrer Favoritenrollen absolut gerecht. Allerdings haben sich mit Vici Gaming und Team Aster (ebenfalls China) zwei ernst zu nehmende Gegner im Turnier etabliert. Sollte Virtus.pro sein Halbfinale gewinnen und auch Team Aster in das Finale einziehen, erwartet die Fans am Sonntag ein Match auf allerhöchstem Niveau.

 

Zwei deutsche Spieler bei der ESL One dabei

Die heimischen Fans durften sich immerhin in der Vorrunde über zwei deutsche Profis freuen. So spielt Adrian ‘Fata’ Trinks bei den neuformierten Ninjas in Pyjamas. Die bisherige Bilanz der Mannschaft ist mit einer Siegquote von nur 47 % und einem Preisgeld von 211.194 US-Dollar allerdings sicherlich noch ausbaufähig. Leider mussten sich die Ninjas nach den fünf Gruppenspielen mit nur drei gewonnenen Punkten aus dem Turnier verabschieden.

 

Ähnlich erging es Maximilian ‘qojqva’ Bröcker, dem zweiten deutsche Spieler bei der ESL One. Er wechselte vor Saisonbeginn zu dem Team Alliance. Dieses hat mit einem Gesamtpreisgeld von 3.487.277 erfolgreiche Zeiten hinter sich. Momentan liegen sie jedoch nur auf Platz 23 der Weltrangliste.

 

Auch für sie ist die ESL One mit einer Ausbeute von drei Punkten nach der Vorrunde vorbei, sodass die Fans keine deutschen Spieler mehr anfeuern können. Der Spannung sollte dies jedoch keinen Abbruch tun, denn die Matches der verbliebenen Teams versprechen Action und Angriffslust pur.

 

Großes Zuschauerinteresse an der ESL One

Die Spieler werden bei ihren Matches von Tausenden Fans vor Ort angefeuert. Nach Angaben der Veranstalter besuchten 2017 täglich über 10.000 Fans die ESL One. Hinzu kommen weltweit einige Millionen Zuschauer, die bei dem Event über Livestreams am heimischen Bildschirm oder auf ihren Smartphone mitfieberten.

 

Neben der Möglichkeit, die fesselnden Games hautnah in der Arena mitverfolgen zu können, bietet sich den zumeist jüngeren Besuchern die Gelegenheit, Stars zum Anfassen zu erleben. So sind zahlreiche Autogrammstunden und Trainings-Sessions mit den Fans geplant.

 

Cosplay-Wettbewerb um das beste Kostüm

Cosplay-Kostüme

Die Cosplayer gehören zu den Highlights (Bild: esl-one.com)

Darüber hinaus werden unzählige aus dem In- und Ausland angereiste Mega-Fans ihre selbst kreierten Cosplay-Kostüme präsentieren und dem Event auf diese Weise ihre ganz besondere persönliche Note verleihen. Bei den fantasievoll gestalteten Kostümen geht es darum, einen Charakter der Serie möglichst präzise in Realität darzustellen.

 

Die ESL weiß um die Attraktivität der Cosplayer, weshalb sie im letzten Jahr einen Wettbewerb für das am besten designte Kostüm ins Leben rief. Die Teilnehmer konnten dabei 3.000 Euro für neue Kostüme gewinnen.

 

Der Contest war im letzten Jahr derart erfolgreich, dass die ESL ihn seitdem regelmäßig bei ihren Turnieren durchführt. Deshalb dürfen sich Besucher auch bei der diesjährigen ESL One in Hamburg auf kreative Outfits freuen. Die Top-10 von ihnen werden am Samstag auf der Bühne präsentiert und erneut mit Preisgeldern und dem Jubel der vielen Tausend Fans belohnt.