, 15.10.2020

Das Casino-Hotel Encore am Strip von Las Vegas reagiert mit geänderten Öffnungszeiten auf gesunkene Besucherzahlen. Dies gab Betreiber Wynn Resorts am Dienstag bekannt. Ab der kommenden Woche können Hotelgäste nur noch für ein verlängertes Wochenende einchecken. Auch das Casino bleibt zweitweise geschlossen.

 

Check-Out am Montagmittag

 

Hotel und Spielbereiche des Encore sollen laut Management bis auf Weiteres von Montagmittag bis Donnerstagnachmittag für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben. Der erst am 30. September wieder in Betrieb genommene Wynn Poker Room, der ebenfalls im Encore-Komplex beheimatet ist, ziehe derweil in das benachbarte Schwester-Resort Wynn Las Vegas um. Hier hält der Betreiber unverändert an seinem 24/7-Angebot fest.

 

Hintergrund für die Entscheidung, die Öffnungszeiten des Encore anzupassen, sind gesunkene Übernachtungszahlen in der Spielerstadt. Insbesondere die aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagten Messen und Großereignisse scheinen dabei stark zu Buche zu schlagen. So erklärte eine Sprecherin der Tourismusbehörde LVCVA in einem Statement:

In Las Vegas stehen sowohl unter der Woche als auch an Wochenenden zahlreiche Hotelzimmer zur Verfügung. Unsere Resort-Partner freuen sich darauf, größere Messen und Kongresse wieder zu begrüßen, wenn dies sicher und machbar ist, und sie werden ihren Zimmerbestand an Wochentagen an die Nachfrage der Besucher anpassen.

Einschränkungen auch in weiteren Casinos?

 

David Schwartz, Glücksspielforscher an der Universität von Las Vegas, geht davon aus, dass weitere Resorts in Las Vegas dem Beispiel des Encore folgen könnten. Insbesondere Betreiber, die mehrere Standorte unterhielten, dürften versuchen, ihre Betriebskosten durch eingeschränkte Öffnungszeiten zu senken.

Während das Encore Las Vegas seinen Betrieb runterfährt, setzt das Wynn Las Vegas auf Attraktionen, um das Geschäft anzukurbeln. So gab das Resort in der vergangenen Woche bekannt, als einziger Betreiber auf dem Strip in diesem Herbst eine neue Artistik-Show [Seite auf Englisch] anzubieten. Die Neuauflage des im Jahr 2005 uraufgeführten Lake of Dreams findet in einem 14 Mio.-USD-teuren Freilufttheater statt. Dieses umfasst unter anderem einen auf 12.000 m2 angelegten See inkl. Wasserfall und 1.500 neugepflanzte Pinien.

Nichtsdestotrotz, so Schwartz lokalen Medien gegenüber, bedeute die temporäre Entscheidung des Wynn-Managements keinen übermäßigen Grund zur Panik: Las Vegas, so der Forscher, sei für viele Menschen ein Sehnsuchtsort. Auch wenn der Zeitpunkt bislang nicht abzusehen sei, hege er keinen Zweifel daran, dass die Glitzermetropole wieder zu alter Form zurückfinden werde.

Similar Guides On This Topic