, 14.08.2018

Computerspiel Fortnite

Fortnite gibt es in der Android Version nicht bei Google. (Bild: pinterest.com)

Der beliebte eSports Titel Fortnite wird nicht im Google Play Store verfügbar sein. Entwickler Epic Games hat sich bewusst gegen das Angebot seiner mobilen Android App über die Plattform entschieden. Google gehen damit geschätzte Einnahmen von über 50 Millionen Euro verloren.

 

Epic Games bietet Fortnite Mobile lieber über eigene Webseite an

Anstatt die mobile Version von Fortnite über den Google Play Store für Android Geräte zum Download bereitzustellen, hat sich das verantwortliche Entwicklerstudio Epic Games dazu entschieden, seinen Erfolgstitel lieber über die eigene Webseite anzubieten.

Bei Fortnite handelt es sich um ein Spiel nach dem Battle Royale Prinzip. Dabei ist es das Ziel, bei einem ständig kleiner werdenden Spielfeld als letzter Überlebenskämpfer übrig zu bleiben. Nutzer können verschiedene Spielmodi wählen, darunter Fortnite: Save the World und Fortnite: Battle Royale, die jedoch alle nach dem gleichen Spielprinzip funktionieren. Hersteller sind das amerikanische Entwicklerstudio Epic Games sowie das polnische Unternehmen People Can Fly.

 

Seitdem Fortnite als kostenlose Version auf dem Markt ist, hat es bereits einen Umsatz von über 3 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet.

Unter diesem Link können Fans und Interessenten sich mit ihrer E-Mail-Adresse für die Android Beta Version registrieren. Sobald das Game zum Spielen verfügbar ist, erhalten alle Personen auf der Warteliste einen Einladungs-Link, mit dem sie Fortnite dann auch auf ihrem Mobilgerät installieren und spielen können.

 

Bisher ist die vorläufige Android-Version nur für neuere Geräte mit besserer Ausstattung verfügbar. So können Samsung Smartphones erst ab der Version Samsung Galaxy S7 für Fortnite genutzt werden. Weitere kompatible Geräte sind unter anderem das Google Pixel Phone, das Asus ROG und Zenfone, das Huawei Honor 10, und aufwärts sowie LG Modelle ab der Version LG G5. Weitere Alternativen sind das Nokia 8 sowie Geräte von Razer, Xiaomi und ZTE.

 

Fortnite generiert im Apple App Store über 50 Millionen US-Dollar

Die iOS Version von Fortnite für Apple Geräte hat seit ihrer Veröffentlichung am 15. März 2018 für einen Umsatz von mehr als 180 Millionen US-Dollar gesorgt und Apple geschätzte 54 Millionen US-Dollar eingebracht. Dieser Betrag kommt durch die von Apple verlangte 30%ige Beteiligung an allen in-App Käufen bei über im Store heruntergeladenen Spielen zustande. Die sogenannten in-App Purchases sind eine wichtige Einnahmequelle für die Hersteller grundsätzlich kostenloser Spiele.

Apple lässt die Installation von externen Apps gar nicht erst zu. Daher war Epic Games in diesem Fall mehr oder weniger gezwungen, die iOS Version über den Apple App Store anzubieten. Zwar müssen auch bei Android Geräten eventuell einige Einstellungen, vor allem sicherheitsrelevante, angepasst werden, damit eine Installation von Fremd-Apps möglich ist, dies ist jedoch grundsätzlich möglich.

Laut dem mobilen Marktforschungs- und Optimierungsinstitut Sensor Tower hätte Google bei einer Aufnahme von Fortnite als Download rund 50 Millionen US-Dollar in Form von Gebühren und Beteiligungen einnehmen können. Ein Trostpflaster dürfte für Google jedoch die neue Verfügbarkeit von Echtgeld Casino-Apps auf seiner Plattform sein.

 

Riskante Entscheidung von Epic Games

Zwar verzichtet Epic Games mit seiner Entscheidung gegen Google auf die weitreichende Verfügbarkeit im Play Store, über den Apps auch mit älteren Geräten heruntergeladen werden können, Sensor Tower geht jedoch nicht davon aus, dass dieser Verlust Konsequenzen haben wird.

 

Dennoch ist der neue Ansatz nicht ohne Risiko. Nutzer sind stark darauf konditioniert, in ihrem jeweiligen App Store nach einem Spiel zu suchen. Die Anmeldung über eine externe Webseite ist dabei eher unbekannt. Aus diesem Grund votieren die meisten Entwickler trotz hoher Gebühren schließlich doch für eine Bereitstellung über Google, um die größtmögliche Spielerschaft anzusprechen.

 

Epic Games spekuliert nun darauf, dass die enorme Popularität von Fortnite auch den Download über die eigene Webseite ausgleichen kann. Indes warnt Google in seinem Play Store bereits vor Fake Apps und weist aktiv darauf hin, dass die offizielle Version nicht über die Plattform erhältlich ist. Im Gegensatz dazu ist PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG), Fortnites großer Konkurrent, sehr wohl über Google verfügbar und wird bei den Suchergebnissen auch gleich angezeigt.