Montag, 16. Mai 2022

Eurojackpot: Erste Hochgewinne nach Produkt­anpassung in zwei Bundesländern

Eurojackpot 16 Mio Am kommenden Dienstag wächst der Eurojackpot auf 16 Mio. EUR an. (Pressebild: westlotto.de)

Am vergangenen Freitag fand die erste Ziehung des Eurojackpot nach der Produktanpassung statt, die Jackpots in Höhe von bis zu 120 Mio. EUR ermöglicht. Gleich zwei Spielern aus Deutschland ist es dabei gelungen, Hochgewinne im sechsstelligen Bereich zu erzielen. Die Gewinne der Gewinnklasse 2 in Höhe von fast 900.000 EUR gehen nach Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt.

Gewinne in vier Bundesländern ausgeschüttet

Bei der Ziehung am Freitag lagen jeweils ein Spieler aus Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt mit den Gewinnzahlen 11, 20, 31, 35 und 46 sowie jeweils einer der beiden Eurozahlen 6 und 10 richtig. Damit gewann jeder von ihnen 890.916 EUR.

Am Eurojackpot nehmen 33 staatliche Lottogesellschaften aus insgesamt 18 Ländern teil. Innerhalb der vergangenen zehn Jahre haben 359 Spieler bei der Lotterie Millionengewinne erzielt. 192 von ihnen stammten aus Deutschland. Fünf der Gewinner aus der Bundesrepublik konnten dabei den bisher höchstmöglichen Jackpot in Höhe von 90 Mio. EUR knacken.

In der dritten Gewinnklasse haben fünf weitere Spielteilnehmer gewonnen. Jeweils 200.974 EUR gingen somit in Deutschland nach Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen sowie nach Spanien, Finnland und in die Slowakei.

Der Jackpot steigt weiter an

Da es keinen Gewinner in der ersten Gewinnklasse gab, erhöht sich der Jackpot am morgigen Dienstag auf rund 16 Mio. EUR. In der Pressemitteilung der Westdeutschen Lotterie GmbH heißt es hierzu:

„Der Jackpot rolliert innerhalb der Woche von einer Veranstaltung zur nächsten. Rollieren bedeutet, dass sich der Jackpot bei jeder Ziehung erhöht, sofern nicht der erste Gewinnrang getroffen wurde – und zwar von Freitag auf Dienstag, von Dienstag auf Freitag und so weiter.“

Aufgrund der Produktanpassung kann der Jackpot nun nicht mehr nur bis auf 90 Mio. EUR, sondern theoretisch bis auf 120 Mio. EUR ansteigen. Allerdings verringert sich auch die Chance auf den Gewinn im ersten Rang. Lag die Chance, den Jackpot zu gewinnen, bislang bei 1:95, liegt sie nun bei nur noch 1:140 Mio.

Die Chance, überhaupt einen Gewinn beim Eurojackpot zu erzielen, sinkt durch die Produktanpassung von 1:26 auf 1:32. Dies liegt an Anpassung der Spielformel, nach der Spieler die zwei Eurozahlen nicht mehr aus zehn, sondern nunmehr aus zwölf Zahlen wählen.

Damit dürften die Spieler am Dienstag mit Spannung verfolgen, ob der dann 16 Mio. EUR hohe Jackpot geknackt oder weiter anwachsen wird.