, 06.04.2021

Der deutsche Pokerprofi Fedor „CrownUpGuy“ Holz ist erfolgreich in die PokerStars Spring Championship of Online Poker (SCOOP) 2021 gestartet. Der 27-Jährige erreichte gestern den 2. Platz beim SCOOP-06-H: $10.300 NLHE High Roller-Event und durfte sich über ein Preisgeld von insgesamt 196.995 US-Dollar freuen.

 

Bereits einen Tag zuvor war der Wahlösterreicher beim SCOOP-Sunday Cooldown SE (Buy-in 2.100 US-Dollar) an den Start gegangenen und nur knapp an einem Sieg vorbeigeschrammt. Für den 2. Platz in dem Turnier wurde er mit einem Preisgeld in Höhe von 42.538 US-Dollar belohnt.

Die SCOOP wird in diesem Jahr vom 4. bis zum 28. April ausgetragen. Laut PokerStars sei beim diesjährigen Start ein historischer Rekord aufgestellt worden. In der zwölfjährigen Geschichte habe der Gesamtpreis-Pool der Turnierserie erstmals die Grenze von 1 Milliarde US-Dollar überschritten. Insgesamt hätten im Rahmen der SCOOP bislang 2.580 Spezial-Events und Turniere stattgefunden.

Wird Holz der erfolgreichste Spieler der SCOOP 2021?

 

Mit zwei zweiten Plätzen gehört Holz derzeit zu den erfolgreichsten Teilnehmern der SCOOP 2021. In der Gesamtrangliste der besten Spieler rangiert Holz mit 190 Punkten knapp hinter dem Finnen Ilari „Fabahaba” Tahkokallio, der bislang 210 Punkte sammeln konnte.

Insgesamt gibt es vier SCOOP-Ranglisten, die sich unter anderem nach der Höhe der jeweiligen Turnier-Buy-ins richten: Low, Medium und High. Außerdem wird die Player of the Series-Gesamtrangliste ausgespielt. Für jede Rangliste und den Gewinn in der Gesamtrangliste werden Trophäen und Geldpreise vergeben.

In der High-Rangliste der SCOOP 2021 belegt Holz mit bislang 165 Punkten sogar den 1. Platz und führt damit vor Kontrahenten wie „dejanlc357“ aus Montenegro (100 Punkte) und „kreiNt“ aus Rumänien (100 Punkte).

 

Für Holz würde es sich finanziell lohnen, diesen Vorsprung auch bis zum Ende der Turnierserie beibehalten zu können. Für den Sieg im High-Ranking verspricht PokerStars neben einer Trophäe ein Preisgeld in Höhe von 15.000 US-Dollar. Würde der Deutsche zum Schluss auch die Player of the Series-Gesamtrangliste anführen, kämen weitere 25.000 US-Dollar hinzu.

Similar Guides On This Topic