, 30.05.2018

wm 2014 sieg

Kann die deutsche Elf den Triumph von 2014 wiederholen? (Bild: zdf.de)

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland steht vor der Tür. Von Beginn der Gruppenphase am 14. Juni. bis zum Finale am 15. Juli wird sich entscheiden, ob die deutsche Nationalmannschaft ihren fünften Stern holen kann.

 

Deutschland ist zusammen mit Schweden, Südkorea und Mexiko in einer Gruppe. Das erste Match für die Nationalelf findet am 17. Juni gegen Mexiko statt. Bei den Buchmachern werden der deutschen Elf neben Brasilien die besten Chancen auf den Titel ausgerechnet.

 

Passend zum Wettkampf hat Andreas Brehme, der ehemalige deutsche Nationalspieler und Torschütze von 1990, seine Allstar-Mannschaft zusammengestellt. Über ein Online-Tool können Fußballfans aktuell ein generationsübergreifendes Team erstellen.

 

Andreas Brehme bastelt Mannschaft aus Sepp Maier und Co.

Mit einem Online Tool der britischen Tageszeitung The Guardian hat der ehemalige deutsche Nationalspieler Andreas Brehme sein Traumteam zusammengestellt.

 

Der heute 57-Jährige gewann 1990 mit der Nationalelf die Fußball-Weltmeisterschaft in Italien. Im Endspiel gegen Argentinien verwandelte der gebürtige Hamburger einen Elfmeter und holte damit den dritten Titel für Deutschland.

 

Andreas Brehmes ideale Mannschaft besteht aus den folgenden Spielern:

 

Tor: Sepp Maier

 

Allstar-Team von Andreas Brehmer

Allstar-Team von Andreas Brehmer (bild: theguardian.com)

Mittelfeld: Franz Beckenbauer, Mats Hummels, Philipp Lahm, Paul Breitner, Pierre Littbarski, Lothar Matthäus, Günter Netzer

 

Angriff: Gerd Müller, Karl-Heinz Rummenigge, Rudi Völler

Franz Beckenbauer ist dabei Andreas Brehmes ewiger Favorit und in seinen Augen der beste Spieler aller Zeiten, selbst angesichts Stars wie Messi und Ronaldo. Letzteres wurde erst letztes Jahr erneut zum Fußballer des Jahres gekürt.

 

Buchmacher sehen Deutschland vorne

Die deutsche Elf steht auch bei den Buchmachern hoch im Kurs. Der vierfache Weltmeister wird neben Hauptkonkurrenz Brasilien als Top-Favorit gehandelt. Aber auch Frankreich, Spanien und Argentinien werden gute Chancen auf den Sieg ausgerechnet.

 

Bei den großen Buchmachern wie tipico, bwin und Co. liefern sich Deutschland und Brasilien ein Kopf-an-Kopf-Rennen und werden mit Quoten zwischen 5,00 und 5,50 gehandelt. Spanien und Frankreich folgen mit Quoten im Bereich von 7,50.

 

Aktueller Kader sorgt für Überraschungen

Fußballer Nils Petersen aus Freiburg

Nils Petersen aus Freiburg (Bild: wikipedia.org)

Nationaltrainer Joachim Löw hat am Dienstag, dem 15. Mai, den vorläufigen Kader für die WM bekanntgegeben. Die Aufstellung hat dabei für Erstaunen gesorgt, sind doch einige große Stars nicht vertreten.

 

Die Spekulationen um den Torschützen von 2014, Mario Götze von Borrussia Dortmund, haben sich bewahrheitet. Der 25-Jährige, der in letzter Zeit spielerisch nur noch wenig aufgefallen war, wird in Russland nicht dabei sein.

 

Auch Sandro Wagner vom FC Bayern München fährt nicht mit nach Russland. Als Neuzugänge hat Jogi Löw stattdessen unter anderem Nils Petersen vom FC Freiburg und Timo Werner von RB Leipzig ins Boot geholt.

 

Manuel Neuer, dessen WM-Teilnahme verletzungsbedingt bis zuletzt auf der Kippe stand, wurde ebenfalls aufgestellt und nimmt auch bereits wieder am Training teil. Im Freundschaftsspiel gegen Österreich am 2. Juni wird er ebenfalls im Tor stehen. Der gesamte vorläufige Kader sieht wie folgt aus:

Tor: Bernd Leno, Manuel Neuer, Marc-André ter Stegen, Kevin Trapp

 

Abwehr: Mats Hummels, Jérôme Boateng, Matthias Ginter, Jonas Hector, Joshua Kimmich, Marvin Plattenhardt, Antonio Rüdiger, Niklas Süle, Jonathan Tah

 

Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt, Julian Draxler, Mario Gomez, Leon Goretzka, Ilkay Gündogan, Sami Khedira, Toni Kroos, Thomas Müller, Mesut Özil, Nils Petersen, Marco Reus, Sebastian Rudy, Leroy Sané, Timo Werner

Insgesamt 27 Spieler sind nominiert, zugelassen sind jedoch nur 23. Dementsprechend müssen noch vier Spieler gestrichen werden, darunter ein Torwart und drei Feldspieler. Der endgültige Kader muss bis zum 4. Juni feststehen.