Gleich dreimal unverhofftes Spielglück in Schweizer Casinos

, January 13, 2018

Spielautomaten in einem Casino

Spielautomaten zahlten zweimal 50.000 Franken aus (Bild: Pixabay)

Leider ist das Spielglück nicht jedem hold. Viele suchen es, aber nur wenige finden es. Jeder, der online an Automaten, Video Slots und Live Dealer-Partien oder offline in klassischen Spielhallen oder Spielbanken am Casinotisch Platz genommen hat, weiß sicherlich ein Lied davon zu singen.

 

Manchmal schlägt das Spielglück jedoch wie aus dem Nichts zu und beschenkt die glücklichen Gewinner mit satten Geldprämien. So auch in der letzten Woche in der Schweiz, wo sich gleich drei Casino-Besucher unverhofft über einen warmen Geldregen in fünf- und sechsstelliger Höhe freuen durften.

 

Innerhalb von 24 Stunden zweimal 50.000 Franken in St. Gallen

Im ersten Fall war eine Katze der Auslöser für einen Gewinn in Höhe von 50.000 Franken. Dies teilte das Casino in St. Gallen in einer Pressemeldung mit. Demnach fühlte sich die in Bad Ragaz wohnhafte Halterin vor einigen Tagen von ihrem Haustier dermaßen gestört, dass sie kurzerhand die Wohnung verließ. Statt in ein Restaurant oder eine Bar zu gehen, fuhr die Frau kurzentschlossen in das Casino.

 

Dort setzte sie sich an einen der videoanimierten Spielautomaten und sahnte im weiteren Verlauf des Abends insgesamt 50.000 Franken ab. Überrascht von dem unerwarteten Spielglück und überglücklich verließt die Dame später das Casino – nicht ohne sich zuvor beim Personal überschwänglich bedankt zu haben.

 

Casinodirektor Massimo Schawalder zu dem unverhofften Glück: „Die Frau wird ihrer Katze jetzt sicher erst einmal ein besonders großes Stück Fleisch gönnen.“

 

Die Katzenliebhaberin sollte in dieser Woche jedoch nicht die einzige sein, der Massimo Schawalder zu einem großen Geldgewinn gratulieren konnte. Denn bereits einen Tag später war das Glück erneut einem Kunden holt. Der glückliche Mann aus St. Gallen erspielte an dem Glücksspielautomaten Super Cherry ebenfalls die stolze Summe von 50.000 Franken. Und dies bei einem Einsatz von lediglich 10 Franken. Es scheint, als ob Fortuna es mit den Automaten-Spielern in St. Gallen zur Zeit besonders gut meint.

 

140.000 Franken für glücklichen Touristen

Blackjack-Tisch

(Bild: Pixabay)

Keine hundert Kilometer entfernt von dem St. Gallener Casino schlug das Spielglück in dieser Woche ein weiteres Mal zu. Dieses Mal traf es einen Touristen aus England, der mit seiner Familie den Urlaub in der Schweiz verbringt. Im Zuge dessen machte er eine Stadtbesichtigung in Zürich und vergnügte sich später für einige Stunden im dortigen Casino.

 

Anstatt der Spielautomaten wählt der Kunde einen Blackjack-Tisch, wo ihm der Dealer unverhofft die glücksbringenden Karten zuteilte. Denn mit diesen knackte der Glückspilz den mit über 140.000 Franken dotierten Jackpot.

 

Der Tourist profitierte bei seinem Gewinn von dem speziellen Blackjack-Jackpot des Züricher Casinos. Dieser Jackpot erhöht sich mit jedem Einsatz der Blackjack-Spieler und kann zusätzlich zu den üblichen Gewinnen erspielt werden. Die Voraussetzung zur Sicherung der Jackpot-Chance sind die ersten beiden Karten des Spielers und der Bank: Liegen bei beiden gleichzeitig Ass und Bube mit den gleichen Kartensymbolen auf dem Tisch, wird der Jackpot geknackt. Positiver Nebenaspekt für die Mitspieler: Bei jeder Jackpot-Auszahlung gewinnt jeder der Spieler am Tisch bis zu 500 Franken. Bisher wurde dieser attraktive Jackpot bereits 30-mal geknackt. Dabei wurde insgesamt eine Gewinnsumme von rund 1,6 Millionen Franken ausgeschüttet.

 

Die Freude des Briten war so groß, dass er den Mitspielern am Tisch spontan eine Runde spendierte. Schmunzelnd verriet der Tourist später, dass er den Familienurlaub nun um ein paar Tage in der schönen Schweiz verlängern würde – nach dem tollen Spielerlebnis seien jetzt ein paar entspannte Skiabfahrten an der Reihe.

Similar Guides On This Topic