Donnerstag, 06. Oktober 2022

Online-Boom: Glücksspiel-Konzern 888 verzeichnet Rekord­einnahmen

Mann, Wolkenkratzer, 888 Logo 2021 war für 888 ein Rekordjahr. (Bild: unsplash.com, casinoonline.de)

Das Glücksspiel-Unternehmen 888 Holdings hat heute seinen Geschäftsbericht [Seite auf Englisch] für das letzte Jahr veröffentlicht. Wie 888 meldete, sei 2021 ein „Rekordjahr“ für den Konzern gewesen.

Der Umsatz sei Unternehmensangaben zufolge um 15 % auf 980,1 Mio. USD gestiegen. Derweil habe sich der Vorsteuergewinn von 26,7 Mio. USD auf 81,3 Mio. USD mehr als verdreifacht.

Die Umsätze in Kernmärkten wie Großbritannien, Italien und Spanien seien um 18 % gestiegen. Wachstumsmärkte wie Kanada, Rumänien und Irland hätten um 26 % zugelegt.

Grund für den Erfolg sei der Lockdown in den europäischen Kernmärkten gewesen, der für erhöhte Online-Aktivitäten seitens der Spieler gesorgt habe. 888 habe demnach von der Schließung der terrestrischen Spielstätten profitieren können.

Gegenwind aus Deutschland und Großbritannien

Trotz der positiven Ergebnisse hatte 888 mit heftigem Gegenwind zu kämpfen. Deutschland, von 888 als „Wachstumsmarkt“ eingestuft, führte im Juli ein neues Steuer- und Abgabensystem für Glücksspiele ein. Mit dem Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrags kamen weitere Restriktionen hinzu.

In Großbritannien sah sich der Konzern erst letzte Woche mit harten Sanktionen wegen schwerer Verstöße gegen die Spielerschutz- und Geldwäsche-Richtlinien konfrontiert. 888 UK Limited muss nun eine Geldstrafe in Höhe von 9,4 Mio. GBP an die britische Glücksspielbehörde zahlen.

888 hat große Expansionspläne

2021 sei auch das Jahr des „strategischen Fortschritts“ gewesen, in dem das Unternehmen sein Ziel umgesetzt habe, weltweit zu den führenden Anbietern für Online-Sportwetten und -Casinospiele zu werden.

Mit Beginn des Jahres 2022 erwarte 888 ein weiteres transformatives Jahr. So werde das Unternehmen in Großbritannien expandieren und die im vergangenen Jahr erworbenen Vermögenswerte von William Hill in sein Portfolio integrieren.

Weiterhin wolle 888 seine Marktanteile im Norden weiter ausbauen, indem Mr Green als neue Marke integriert werde. 888-CEO Itai Pazner erläuterte, dass das Unternehmen die durch den Abschluss des Verkaufs des B2B-Dragonfish-Bingo-Netzwerks an Broadway Gaming freigesetzten 50 Mio. USD in die Erweiterung der B2C-Kapazitäten investieren werde.

Pazner blicke mit Zuversicht in die Zukunft und erklärte:

Angesichts dieser starken finanziellen und operativen Leistung bleibt der Vorstand zuversichtlich, dass die Gruppe mit der fortschrittlichen Technologie, den Produkten und der Diversifizierung von 888 über Märkte hinweg gut positioniert ist, um auch in Zukunft ein langfristiges und nachhaltiges Wachstum für alle seine Stakeholder zu erzielen.

888 richte seinen Blick nun vor allem auf den schnell wachsenden US-amerikanischen Markt. Gestärkt durch seine langfristige Partnerschaft mit Sports Illustrated (SI) hatte 888 seine Wettplattform SI Sportsbook in Colorado gestartet und zudem sein Online-Poker-Angebot nach Pennsylvania gebracht.