, 13.04.2020

William Moyes, Vorsitzender der britischen Glücksspielkommission UK Gambling Commission (UKGC), hat am Wochenende vor einem Anstieg der Spielsucht in Schottland gewarnt. Grund für seine Befürchtung sei die Corona-Pandemie, die viele anfällige Spieler in die häusliche Isolation zwänge.

 

Online-Glücksspiel nimmt zu

Moyes erklärte, dass die zur Bekämpfung der Coronakrise eingeleiteten Maßnahmen zur physischen Distanzierung in Verbindung mit den überall im Lande geschlossenen Glücksspiel-Einrichtungen zu einer Zunahme des Online-Glücksspiels führe. Insbesondere bei Online-Spielautomaten, -Poker und -Casinospielen sowie im virtuellen Sport sei ein merkliches Wachstum registriert worden.

Auch in Schottland kämpfen viele Betroffene mit der Spielsucht. Schätzungen der UKGC zufolge gibt es in im Norden Großbritanniens rund 160.000 Menschen mit einem problematischen Glücksspielverhalten. Darunter befänden sich 36.000 Spielsüchtige, so die Kommission.

 

In einer umfassenden UKGC-Studie [Seite auf Englisch] aus dem Jahr 2017 stellte sich heraus, dass 63 % der Schotten 2016 um Geld gespielt hätten. 1,2 % dieser Spieler seien als spielsüchtig und weitere 1,3 % als spielsuchtgefährdet identifiziert worden.

Zwar habe die Industrie entsprechende Maßnahmen eingeleitet, um Spieler besser zu schützen. Diese Bemühungen dürften jedoch nicht aufhören, sondern müssten kontinuierlich fortgesetzt werden.

 

Gleichzeitig machte der UKGC-Vorsitzende deutlich, dass seine Behörde andernfalls bereit sei, zu strengeren Mitteln zu greifen, wenn sie dies als erforderlich erachte:

“Der Bedarf an härteren Maßnahmen ist eine Sache, die wir ständig prüfen. Wenn weitere Schritte notwendig sind, um den Schutz anfälliger Spieler zu verbessern, werden wir handeln.“

Deshalb habe die Kommission Anbieter angeschrieben und sie darauf hingewiesen, dass weitere Anstrengungen nötig seien, um die Spielsuchtgefahr zu bannen.

 

Auch in anderen Ländern steigt die Nutzung

Schottland ist nicht das einzige Land, aus dem ein Anstieg des Online-Glücksspiels verzeichnet wird. Auch aus Schweden werden steigende Werte berichtet. Demnach habe in den letzten zwei Märzwochen die Anzahl der Registrierungen und Logins in Online-Casinos um ein Drittel zugenommen.

 

Noch dramatischer klingen die Daten aus Australien. Dort habe die Beteiligung am Online-Glücksspiel Medienberichten zufolge sogar um satte 67 % zugelegt. Deshalb fürchten Spielerschützer auch dort mittelfristig einen rasanten Anstieg der spielsüchtigen Menschen.

Similar Guides On This Topic