Donnerstag, 29. September 2022

Haben eSportler keine Zeit für ein Privatleben? ‘FaZe Censor’ Martin verlässt heißeste Wetterfee der Welt

Douglas ‘FaZe Censor’ Martin und Yanet Garcia|Tritt in Garcias Hintern|Douglas ‘FaZe Censor’ Martin

Douglas ‘FaZe Censor’ Martin und Yanet Garcia

‘FaZe Censor’ Martin verlässt heißeste Wetterfee der Welt. (Bildquelle: maxim.com)

Am Montag, den 23. Juli, beendete der 23-jährige YouTuber und eSports Profi Douglas ‘FaZe Censor’ Martin die Beziehung mit der 27-jährigen attraktiven mexikanischen Wetterfee Yanet Garcia. Der Grund: Er braucht mehr Zeit zum Spielen!

Martin gab seine Entscheidung auf einem zehnminütigen Video auf YouTube bekannt und erklärte, dass er keine Zeit für eine Freundin habe. Dort sagte er unter anderem, dass Gracia eine sehr schöne Frau und erfolgreiches Model sei, die auch in den sozialen Medien berühmt sei.

Vor drei Jahren hat die Beziehung begonnen. Sie haben sogar in New York zusammengelebt und eine fantastische Zeit miteinander verbracht, bis die ersten Wolken den rosa Himmel verdeckten, denn das Paar hatte nun sehr wenig Zeit für gemeinsame Stunden.

Der Gamer wolle nun Call of Duty in Vollzeit spielen, so dass es schwierig werden könne, die Beziehung aufrechtzuerhalten. Er wohnt in New York und sie hat ihren Job als Wettermoderatorin in Mexiko. Aus diesem Grunde könnten sie sich nur noch selten sehen.

„Sie ist ein fantastisches Mädchen. Sie verdient das Beste. Ich denke, es hört sich seltsam an, aber ich habe entschieden, die Beziehung mit ihr zu beenden. Ich muss jetzt das tun, was für mich richtig ist. […] Ich habe keine Zeit für eine Freundin, ich muss mich auf meine Karriere konzentrieren. Ich denke, ich kann ihr nicht die Aufmerksamkeit schenken, die sie will und die sie braucht.“

Douglas ‘FaZe Censor’ Martin und seine Karriere als eSports Profi

Douglas ‘FaZe Censor’ Martin

Douglas ‘FaZe Censor’ Martin will sich auf seine Gamer Karriere konzentrieren. (Bildquelle: youtube.com)

Martin hat nun einen Vertrag in einem professionellen eSports Team und ist damit Verpflichtungen eingegangen, denen er nachkommen will.

Er möchte auch zunehmend mehr an Meisterschaften teilnehmen. Zwischen 2011 und 2015 konnte er bereits mehrere Wettbewerbe für sich entscheiden.

Die nächste Meisterschaft, an der er teilnehmen wird, findet im August statt.

Das Leben als Pro Gamer in der eSports Welt

Dass das Leben eines professionellen eSports Gamers nicht immer einfach ist, beschreibt das Buch „Play: Das Leben als Pro Gamer“ vom Carlsen Verlag. Mehrere Spieler berichten darüber, welche Erfahrungen sie in der eSports Branche sammeln konnten.

Der Leser erhält auch einen Einblick darin, was sich hinter den Kulissen abspielt. Die kurze Inhaltsangabe soll einen kurzen Eindruck darüber verschaffen, was den Leser erwartet:

„Sie treten vor zehntausenden Zuschauern in ausverkauften Hallen auf und Millionen Fans verfolgen ihre Spiele weltweit über das Internet. Bei Turnieren kämpfen sie um siebenstellige Preisgelder. Sie haben ihr Hobby zum Beruf gemacht und leben ihren Traum: Pro-Gamer. Doch wie verläuft der Weg vom heimischen PC zu einem Profi-Team und wie sieht das Leben eines Pro-Gamers tatsächlich aus?“

Im Buch wird unter anderem beschrieben, wie die Gaming Szene einst begonnen hat, sich zu etablieren. Weiterhin wird erklärt, welche Spiele als eSports Disziplin gespielt werden und wie der Alltag eines Pro Gamers aussieht.

Autor des Buches ist Caspar von Au. Der im Jahre 1990 geborene Journalist ist in Wuppertal aufgewachsen und lebt nun in Bayern. Er verfasst heute Artikel über Videospiele und eSports für die Süddeutsche Zeitung.

Yanet Garcia bleibt mit gebrochenem Herzen zurück

Es dauerte nicht lange, bis sich das mexikanische Model in den sozialen Netzwerken zurückgemeldete, nachdem der Pro Gamer Martin sie verlassen hatte, um mehr Zeit mit Call of Duty zu verbringen.

Zunächst schrieb sie einfach nur, dass sie sehr traurig sei, doch dann postete sie unzählige Bilder und Videos von sich in den sozialen Medien. Tat sie das, um Martin zu zeigen, was ihm nun entgeht?

Eines der Videos zeigt sie in der Sonne am Pool: sie entledigt sich ihrer Kleidung, posiert mit einem Lächeln und formt einen Kuss in Richtung Kamera. Dazu postete sie die Message: „Glaub an dich selbst!“

Garcia und der Tritt ins Hinterteil

Wenn das mexikanische Model das Wetter vorhersagt, ist es den Männern wohl egal, ob sie am nächsten Tag brütende Hitze oder Sturm ankündigt. Vielmehr hängen deren Blicke wohl nicht nur an den Lippen des Models.

Tritt in Garcias Hintern

Ein Tritt in Garcias Hintern soll der mexikanischen Mannschaft Glück bringen. (Bildquelle: blick.ch)

Im amerikanischen Männermagazin Playboy wurde sie als die heißeste Wettermoderatorin der Welt bezeichnet. Über 6,5 Millionen Menschen folgen ihr auf Instagram.

Doch die heißeste Wettermoderatorin der Welt sagt nicht nur das Wetter voraus, sondern sollte der mexikanischen Mannschaft bei der Fußball WM 2018 auch Erfolg bringen.

Der Sport-Experte Bermúdez und ein Studiogast verpassten ihr einen Tritt in das runde Hinterteil, was Glück bringen sollte.  War dies der Grund für die Niederlage des deutschen Nationalteams gegen Mexiko?