, 29.07.2021

Manchmal bedarf es nur eines kleinen Einsatzes, um die ganz großen Jackpots in der Welt des Glücksspiels zu knacken. Dies ist jüngst zwei Frauen in Deutschland und Österreich gelungen.

 

In Unterfranken durfte eine Mutter 33 Mio. Euro und damit den zweithöchsten Gewinn der Firmengeschichte von Lotto Bayern einkassieren. In Österreich hingegen knackte eine Urlauberin im Casino Velden mit minimalem Einsatz den großen Jackpot an einem Spielautomaten der Casinos Austria.

 

Mehrere Wochen 33 Mio. Euro in der Tasche herumgetragen

Wie der Radiosender BR24 am Mittwoch berichtet hat, soll die glückliche Gewinnerin aus Unterfranken, die in der Presse anonym bleiben will, gleich doppeltes Glück gehabt haben. So habe sie ihr millionenschweres Gewinnerlos wochenlang unachtsam mit sich herumgetragen, ohne sich des Gewinnes bewusst gewesen zu sein.

 

Bereits seit Anfang Juni hatte Lotto Bayern nach dem/der Gewinner/in gesucht, der/die als einzige/r sechs Richtige plus Superzahl getippt hatte. Das Gewinnerlos war insgesamt 32.842.219,80 Euro wert und machte damit den zweitgrößten Gewinn in der 75-jährigen Lotto-Bayern-Geschichte aus.

 

Die Gewinnerin habe von ihrem Lottoglück erst erfahren, als sie Wochen später erneut einen Tippschein abgeben wollte, erklärte sie gegenüber BR24. Wenn sie seither daran denke, dass sie die Millionen praktisch wochenlang mit sich herumgetragen habe und jederzeit hätte verlieren können, werde ihr „noch immer ganz schwindelig“.

 

Lotto spielen wolle sie künftig nicht mehr, denn mit dem Gewinn habe ihre Familie ausgesorgt.

Fast 33 Millionen Euro sind für meinen Mann, meine Tochter und mich mehr als genug. Anderen Tippern gebe ich nun gerne den Vortritt und wünsche ihnen ebenso viel Glück, wie ich es hatte.

Die Familie plane nun, ein energiesparendes und ressourcenschonendes Haus mit großem naturbelassenem Garten zu bauen. Auch wolle sie fortan bewusster und gesünder leben, erklärt die Gewinnerin.

 

Mit ihrer Geschichte über ihren Lottogewinn und ihre umweltbewussten Zukunftspläne schaffte sie es sogar in die US-amerikanische Presse. Auch bei Lotto Bayern dürfte dieser Gewinn in die Geschichte eingehen.

 

Urlauberin räumt 230.000 Euro bei Casinos Austria ab

In Österreich darf sich ebenfalls eine Familie über einen unerwarteten Geldsegen freuen. Wie die Casinos Austria am Mittwoch berichteten, habe eine Frau aus Niederösterreich auf ihrer Urlaubsreise an den Wörthersee groß im dortigen Casino Velden abgeräumt.

 

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sei es ihr gelungen, den großen Jackpot am bekannten Spielautomaten Fort Knox zu knacken. Die Besucherin des Casinos habe lediglich 1 Euro gesetzt und beim ersten Spin ein Freispiel aktiviert. Plötzlich seien Sirenen ertönt und ihr sei angezeigt worden, dass sie die gesamten sich im Jackpot befindenden 228.554,80 Euro gewonnen habe.

Beim Automatenspiel Fort Knox der Casinos Austria handelt es sich um einen progressiven Jackpot, der seit 2019 an insgesamt 90 Fort-Knox-Spielautomaten an allen 12 Casinos Austria-Standorten zu finden ist. Die Besonderheit an den Automaten ist, dass bereits ab einem Einsatz von 75 Cent der große Jackpot geknackt werden kann. Anders als bei den meisten großen Online-Jackpot-Slots müssen Spieler nicht erst auf die Bonusrunden warten, um Chancen auf den Jackpot zu haben. Allerdings weist auch Casinos Austria darauf hin, dass die Gewinnchancen bei Fort Knox mit der Höhe des Einsatzes stetig steigen.

Der Jackpot sei in diesem Jahr bereits mehrmals geknackt worden. Seit der Wiedereröffnung der Casinos im Mai hätten zwei Besucher groß abgeräumt und je mehr als 200.000 Euro gewonnen.

Similar Guides On This Topic