Samstag, 01. Oktober 2022

Die Woche im Überblick: Top-News aus der Glücksspiel-Branche

Top News

In dieser Woche hat der Spieleentwickler Gamomat mit einem Werbe-Video für Positiv-Schlagzeilen in Deutschland gesorgt. In der Schweiz wurden in der Glücksspielbranche neue Partnerschaften in den Sektoren Online-Casinos und -Sportwetten geschlossen. In Großbritannien sowie in Europa generell wurde die Woche dagegen von der Safer Gambling Week bestimmt. Doch auch der internationale Glücksspielmarkt sorgte für interessante News.

Deutschland

Gamomat erhält Auszeichnung für Online-Slot-Werbevideo

Der Berliner Spieleentwickler Gamomat hat einen Award von der Academy of Interactive and Visual Arts (AIVA) erhalten. Ihm wurden für sein Werbevideo für den Spielautomaten Crystal Strike w3-Auszeichnungen verliehen. Insbesondere der kraftvolle Sound und die Animationen mit Neonlicht hätten die Jury überzeugt.

Versuchter Mord in Spielhalle nach 30 Jahren aufgeklärt

Vor 30 Jahren wurde eine Spielhallen-Angestellte bei einem Überfall lebensgefährlich verletzt. Nun konnte der mutmaßliche Täter ermittelt und festgenommen worden. Neue kriminaltechnische Möglichkeiten hätten nach Aufrollen des Cold Case zum Erfolg der Ermittler geführt. Sie hätten nun eine DNA-Spur zuordnen und den Fall damit aufklären können.

Zunahme der Computer- und Mediensucht in der Corona-Pandemie

In der Corona-Pandemie ist die Mediensucht und mit ihr die Video-Spielsucht unter Kindern und Jugendlichen stark gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Krankenkasse DAK und des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Ihr zufolge seien 4,1 Prozent der 10- bis 17-Jährigen von der Computer-Spielsucht betroffen. Dies entspreche einem Anstieg um 52 Prozent.

Sportwetten-Anbieter Tipico launcht erstes US-Online-Casino

Der in Deutschland ansässige Sportwetten-Anbieter Tipico hat Branchenmedien zufolge in den USA sein erstes Online-Casino gelauncht. Das Unternehmen hat innerhalb des letzten Jahres in vier Bundesstaaten Lizenzen für das Angebot von Sportwetten erhalten. Dank einer Partnerschaft mit dem Ocean Casino Resort in Atlantic City betreibt es nun in New Jersey darüber hinaus ein Online-Casino.

Schweiz

Casino Neuchâtel gibt Partnerschaft mit Novomatic-Tochter Greentube bekannt

Das Schweizer Casino Neuchâtel ist eine Partnerschaft mit dem Spieleentwickler Greentube eingegangen. Slot-Klassiker wie Book of Ra und Lucky Lady’s Charm stehen Spielern daher nun auch im Online-Casino der Spielbank zur Verfügung.

Sportradar schließt Exklusiv-Deal mit UEFA ab

Der Sportdaten-Dienstleister Sportradar hat angekündigt, eine exklusive Partnerschaft mit dem europäischen Fußballverband UEFA eingegangen zu sein. Im Rahmen des Deals werde das Schweizer Unternehmen die Wett-Datenrechte der Turniere vertreiben, die von der UEFA organisiert werden.

International

Spanische Weihnachtslotterie: Nummer mit Datum des Vulkanausbruchs ausverkauft

Bei der spanischen Weihnachtslotterie setzen die Spieler nicht nur auf ihre persönlichen Glückszahlen. Auch tragische Ereignisse sind bei der Wahl der Nummern beliebt. So ist in diesem Jahr das Datum des Vulkanausbruchs auf La Palma absoluter Favorit. Die Nummern, die diesem Datum entsprechen, sind bereits jetzt ausverkauft.

Fortnite in China nicht mehr verfügbar

Ab Mitte des Monats wird die chinesische Version des Online-Spiels Fortnite in China nicht mehr zur Verfügung stehen. Wie Spieleentwickler Epic Games angekündigt hat, ist bereits jetzt keine Registrierung neuer Nutzer für „Fortress Night“, wie die Version in China heißt, mehr möglich. Am 15. November sollen die Spielserver dann vollständig heruntergefahren werden.

Frist für Lotto-Millionen in Großbritannien läuft ab

Immer wieder machen große Lotto-Gewinne Schlagzeilen, die vom Gewinner nicht beansprucht wurden. In Großbritannien wurde in dieser Woche der Gewinner von 3,6 Mio. GBP (ca. 4,3 Mio. EUR) gesucht, der bei der Ziehung der Lotterie Set For Life im Mai die richtigen Gewinnzahlen getippt hatte.

Anstieg der Teilnahme am Glücksspiel bei Vielspielern in Großbritannien

Im Rahmen der Safer Gambling Week hat das Finanzunternehmen NerdWallet ermittelt, inwiefern sich das Spielverhalten nach dem Ende der Corona-bedingten Lockdowns verändert haben könnte. Die Analysen haben gezeigt, dass Vielspieler nun mehr als vor der Corona-Pandemie spielen. Viele von ihnen, so die Studienergebnisse, würden gern weniger spielen, wüssten aber nicht, wie sie ihr Spielverhalten kontrollieren könnten.

Pragmatic Play und Play’n Go launchen neue Online-Casino-Slots zum Tag der Toten

Der Tag der Toten, der Día de los Muertos, ist in Mexiko ein Feiertag, der farbenfroh mit Umzügen und Dekorationen gefeiert wird. Anlässlich dessen haben die Glücksspiel-Entwickler Pragmatic Play und Play’n Go ihre neuesten Spiele vorgestellt. Play’n Go veröffentlichte „Muerto en Mictlán“, Pragmatic Play dagegen den Slot „Day of Dead.“

Poker als Beruf? Rechtsstreit um Steuerzahlungen in Millionenhöhe in Kanada

In Kanada beschäftigt sich derzeit ein Gericht mit der Frage, ob professionelles Pokern als Beruf angesehen werden kann. Zuvor hatte die kanadische Steuerbehörde von drei Profi-Pokerspielern 3,75 Mio. CAD (2,6 Mio. EUR) gefordert, da sie die Gewinne als zu versteuerndes Einkommen ansehe.

Kryptowährung Squid: Ein Betrug in Millionenhöhe

Die Kryptowährung SQUID sorgte in der vergangenen Woche mit einem spektakulären Anstieg für Schlagzeilen. Nur wenig später ist bekannt geworden, dass die an die Netflix-Serie angelehnte Play-to-earn-Kryptowährung Betrug war. Die Hintermänner seien mit rund 3,3 Mio. USD entkommen, das Spiel zur Währung nicht mehr aufrufbar.

IGT erhält Vermarkungsrechte an Marilyn-Monroe-Marke für Lotterie-Spiele

Der internationale Glücksspielkonzern IGT hat vom Markenunternehmen Authentic Brands Group (ABG) die Vermarktungsrechte an Marilyn Monroe erhalten. Das Idol der Popkultur darf der Glücksspiel-Betreiber nun für die Entwicklung und den Vertrieb neuer Lotterie-Spiele nutzen.

Rassismus-Skandal: Gericht urteilt gegen Crown London Aspinalls Casino

Das Londoner Arbeitsgericht hat in dieser Woche zugunsten einer ehemaligen Angestellten des Crown London Aspinalls Casino geurteilt. Diese hatte das Casino wegen Diskriminierung angezeigt. Während sie dort gearbeitet hatte, hätten Kunden mehrfach nach einer „Dealerin mit heller Hautfarbe“ gefragt, woraufhin sie ausgewechselt worden sei.

Dänemark: ID-Karten für Sportwetten eingeführt

In Dänemark soll für das Abgeben von Sportwetten ab kommendem Sommer eine spezielle ID-Spielerkarte notwendig sein. Damit sei es nicht mehr möglich, anonym Sportwetten abzugeben. Mit der Maßnahme, die ausschließlich für Sportwetten und nicht für Lotterien, Rubbellose und ähnliche Angebote gilt, sollen Minderjährige und Menschen mit pathologischem Spielverhalten geschützt werden.

Internationale PokerStars-Webseite nicht mehr in Russland verfügbar

In Russland ist die internationale Webseite von PokerStars für Spieler seit dem 2. November nicht mehr verfügbar. Aufgrund rechtlicher Beschränkungen müssen Spieler in diesem Land auf die Seite PokerStars Sotschi ausweichen. Bestehende Spielerkonten russischer Spieler sollen auf die Seite transferiert werden.

Matratzen-Tycoon verliert Sportwette und gewinnt trotzdem

Der US-amerikanische Matratzen-Tycoon Jim McIngvale hatte spektakuläre 3,5 Mio. USD auf den Sieg der Houston Astros bei der Baseball World Series gesetzt. Diese Summe hat der als „Matress Mack“ bekannte Unternehmer nun verloren. Dank einer raffinierten Werbestrategie hat er dennoch Gewinn gemacht. Er hatte seinen Kunden versprochen, ihnen den Kaufpreis für Matratzen zurückzuerstatten, sollte er gewinnen. Da er verloren hat, macht er nun dennoch Profit.

Spielerschutz im Fokus der European Safer Gambling Week 2021

Bei der diesjährigen Safer Gambling Week standen in dieser Woche Maßnahmen und Forschung zum Spielerschutz im Mittelpunkt. Initiiert wurde die Veranstaltung vom Glücksspielverband EGBA sowie von verschiedenen Glücksspielbehörden Europas. Thema der Veranstaltung zum Spielerschutz war unter anderem die Zunahme des Online-Glücksspiels während der Corona-bedingten Lockdowns.

Start des Main-Events der WSOP 2021

An diesem Donnerstag hat das erste von sechs Qualifikationsturnieren des Main Events der WSOP 2021 begonnen. Daran können dank der Lockerung der Einreisebeschränkungen in den USA nun auch Spieler aus dem Schengenraum teilnehmen. Der Final Table ist für den 16. und 17. November geplant.

Illegale Glücksspielwerbung? Google gewinnt Rechtsstreit in Italien

In Italien verhängte die Aufsichtsbehörde für das Kommunikationswesen AGCOM eine Geldstrafe in Höhe von 100.000 Euro gegen Google. Als Grund hierfür hatte sie unerlaubte Glücksspielwerbung genannt. Google ging in Revision und hat den Rechtsstreit nun gewonnen. Als Host könne das Unternehmen nicht für Werbe-Anzeigen verantwortlich gemacht werden, für deren Inhalt der eigentliche Werbetreibende verantwortlich sei.

Online-Casino SkyVegas schickt Bonusangebote an Problemspieler

Trotz Selbstsperre soll das britische Online-Casino SkyVegas Problemspielern Bonusangebote geschickt haben. Social-Media-Beiträgen zufolge habe der Betreiber den abstinenten Spielern per Mail Freispiele angeboten. Die britische Glücksspielaufsicht ermittle bereits.

In anderen News

US-Spieler gewinnt zum zweiten Mal 2-Mio.-USD-Rubbellos

In den USA hat ein Spieler nunmehr bereits zum zweiten Mal 2 Mio. USD gewonnen. Das Los der Maryland Lottery, die im Jahr 2019 an den Start ging, habe er an einer Tankstelle erworben. Den Gewinn habe er jedoch erst wenige Tage vor Verstreichen der Frist beansprucht.

Poker-Legende Doyle Brunson sorgt mit WSOP-Rückkehr für Aufsehen

Die Poker-Legende Doyle Brunson hat sich für das Super Seniors No-Limit Hold’em Turnier registriert und damit die ganze Poker-Community überrascht. Drei Jahre zuvor hatte sich der 88-Jährige von der WSOP zurückgezogen.

Mord nach Casino-Besuch in US-amerikanischer Kleinstadt

In der US-amerikanischen Kleinstadt Plainsboro im Bundesstaat New Jersey soll ein Mann nach einem Casino-Besuch erschossen und ausgeraubt worden sein. Der 54-Jährige sei Aufnahmen eines Überwachungsvideos zufolge schon im Casino von dem mutmaßlichen Täter verfolgt worden. Auf dem Heimweg sei er dann überfallen worden.

LeoVegas von dänischer Glücksspielaufsicht gerügt

Der Online-Casino-Betreiber LeoVegas hat eine Rüge von der dänischen Glücksspielaufsicht erhalten. Überprüfungen hätten gezeigt, dass das Unternehmen zwischen 2017 und 2019 gegen Geldwäsche- und Schutzvorgaben verstoßen hätte. Seitdem jedoch habe LeoVegas seine internen Abläufe optimiert, um weitere Vorfälle solcher Art ausschließen zu können.

William Hill betont Bedeutung der Safer Gambling Week

Der britische Buchmacher William Hill hat in dieser Woche die Bedeutung der derzeit stattfindenden Safer Gambling Week unterstrichen. Sie biete der Branche die Möglichkeit, sowohl die eigenen Mitarbeiter als auch die Spieler auf die Wichtigkeit des verantwortungsvollen Glücksspiels aufmerksam zu machen und effektive Strategien zum Spielerschutz zu entwickeln.

Poker Pro Phil Hellmuth erneut in den Schlagzeilen

Der US-amerikanische Poker Pro Phil Hellmuth hat sich über die Vorgehensweise der Ermittlung des WSOP-Spielers des Jahres beschwert und damit erneut für Aufmerksamkeit gesorgt. Er selbst hat die WSOP-POY-Auszeichnung trotz seiner Erfolge bei der WSOP noch nicht erhalten, kritisierte nun aber die Art und Weise der Punktevergabe.

Lotterie-Anbieter Lottoland tritt Klima-Initiative Climate Pledge bei

Auch in der Glücksspielbranche spielt das Thema Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle, offenbar auch bei dem in Malta lizenzierten Lotterie-Anbieter Lottoland. Das Unternehmen hat in dieser Woche erklärt, der Klima-Initiative Climate Pledge beigetreten zu sein und den Status der Klimaneutralität erreicht zu haben.

Zwischenbilanz zum Kreditkartenverbot im Glücksspiel in Großbritannien

Die britische Glücksspielaufsicht (UKGC) hat eine Zwischenbewertung zum Kreditkartenverbot im Glücksspiel veröffentlicht. Ihr zufolge seien die Kreditkartenzahlungen seit Einführung der Maßnahme massiv zurückgegangen. Viele Spieler selbst hätten das Kreditkartenverbot ausdrücklich begrüßt. Es erlaube ihnen mehr Kontrolle über ihr Spielverhalten.

Nun auch Live-Casinos bei Scientific Games durch Authentic-Gaming-Übernahme

Der Glücksspiel-Betreiber Scientific Games hat den Live-Casino-Anbieter Authentic Gaming übernommen. Dies ermöglicht Scientific Games den Eintritt in den Live-Casino-Markt und eine maßgebliche Erweiterung des Produktportfolios. Der Preis für die Übernahme wurde nicht bekannt.

Eintreibung von angeblichen Lotterie-Schulden durch die PRO COLLECT AG

Polizei und Verbraucherschützer warnen derzeit vor den Forderungen eines angeblichen Inkassounternehmens namens PRO COLLECT AG. Unter diesem Namen versuchten Betrüger, von ihren Opfern Geld zu erhalten, indem sie behaupten, diese hätten Schulden bei einem Lotterie-Anbieter. Die Polizei warnt davor, auf derartige Zahlungsaufforderungen zu reagieren. Stattdessen solle man sich an die Behörden wenden und Anzeige erstatten.

Spieleentwickler Aristocrat Gaming US sichert sich Deal mit Football-Liga

Aristocrat Gaming US hat bekanntgegeben, dank einer neuen Partnerschaft mit der Football-Liga bald auch neue Slots und Virtual-Sports-Angebote mit NFL-Thematik für Spieler zur Verfügung zu stellen. Die neuen NFL-Slots sollen weltweit verfügbar werden, in den USA sei der Launch im Jahr 2023 absehbar.

Pferderennen: Bob Baffert trotz Doping-Sperre beim Breeders‘ Cup am Start

Der Pferdetrainer Bob Baffert ist derzeit wegen Dopings gesperrt. Dennoch schickt er beim am Freitag startenden Breeders‘ Cup acht Pferde ins Rennen. Wie die New York Times berichtete, sei eine Abstimmung des Vorstandes des Breeders‘ Cup Grund dafür, dass er trotz der Sperre am Rennen teilnehmen könne.