Sonntag, 02. Oktober 2022

Lotto und Spielbanken Bayern stellen Unternehmen in neuer Imagebroschüre vor

Spielbank Bad Kissingen, Casino in Bayern In seiner Unternehmensbroschüre stellte die Staatliche Lotterie- und Spielbankverwaltung auch seine Casinos vor. (Bild: Flickr/stanze; CC BY-SA 2.0)

Die Staatliche Lotterie- und Spielbankverwaltung hat eine neue Imagebroschüre herausgegeben. Darin präsentiert das Unternehmen Zahlen und Fakten sowohl für den Lotterie-Anbieter Lotto Bayern als auch für die Spielbanken Bayern.

Das Unternehmen des Freistaates Bayern biete seine Lotterieprodukte in rund 3.300 Annahmestellen sowie im Internet an. Zudem gehörten Sportwetten, Roulette, Black Jack, Poker, Dice 52 und das Automatenspiel zum Repertoire des staatlichen Glücksspielanbieters.

Sämtliche Angebote würden den Spielerschutz berücksichtigen, betont Präsident Claus Niederalt:

„Als staatlicher Glücksspielanbieter tragen wir eine große gesellschaftliche Verantwortung. Daher ist unser breitgefächertes Glücksspielsortiment vielfältig und attraktiv, vor allem aber auch sicher und transparent. Es entspricht den höchsten Spieler- und Jugendschutzanforderungen. Innovation und Erfahrung sind die Basis für unseren Erfolg seit über 75 Jahren.“

Unter den Lottoprodukten sei der absolute Spieler-Liebling nach wie vor Lotto 6aus49. Die Einsätze hierfür hätten 2021 bei knapp 594 Mio. EUR gelegen. Der europaweit beliebte Eurojackpot dagegen habe mit knapp 200 Mio. EUR Einsätze lediglich ein Drittel dessen generiert.

Dass Beliebtheit der Produkte und Gewinnaussichten nicht immer miteinander korrelieren, zeigen die Hochgewinne bei Lotto Bayern im Jahr 2021. So entfiel der höchste Gewinn des Jahres mit über 49,3 Mio. EUR auf den Eurojackpot. Allerdings konnte sich eine Spielerin aus Unterfranken mit 32,8 Mio. EUR den zweitgrößten Gewinn des Jahres im Lotto 6aus49 sichern.

Obwohl die Lotto-Einsätze nicht nur in den Annahmestellen, sondern auch per Internet abgegeben werden können, stärke die Staatliche Lotterie- und Spielbankverwaltung die Nahversorgung in ländlichen Regionen. Wie das Unternehmen in der Imagebroschüre erklärt, gebe es daher in der Oberpfalz sogar eine Lotto-Annahmestelle in einem mobilen Dorfladen. Dieser versorge per LKW Kunden an insgesamt 54 Orten. Wie hoch die Einsätze an der mobilen Annahmestelle sind, gab Lotto Bayern jedoch nicht bekannt.

Spielbanken Bayern installieren neuen Bayern Jackpot

Die Spielbanken Bayern präsentieren als Neuerung im Jahr 2021 den Bayern Jackpot. Die neue Anlage sei an allen neun Standorten installiert worden. 36 progressive Jackpot-Automaten seien dort zusammengeschlossen. Der Jackpot starte mit 125.000 EUR und ermögliche Gewinne bis zu 1 Mio. EUR.

Hinsichtlich des Bruttospielertrages der Spielbanken meldete die Staatliche Lotterie- und Spielbankverwaltung eine Höhe von rund 48,6 Mio. EUR. Insgesamt hätten die Spielbanken 247.000 Gäste verzeichnet.

Frau im Casino, Roulette

Infolge der Corona-Pandemie sind laut den Spielbanken Bayern die Besucherzahlen 2020 und 2021 um 30 Prozent zurückgegangen. (Symbolbild: Pixabay)

Aus dem Spielertrag hätten sich 2021 Gemeindeabgaben in Höhe von 7,3 Mio. EUR ergeben, die den Kommunen der jeweiligen Standorte zugutekämen. Die Abgaben aus den Lotto-Einsätzen hätten sich sogar auf 462 Mio. EUR belaufen.

Diese kämen unter anderem dem Bayerischen Naturschutz-Fonds zugute. Zu dessen Umweltprojekten gehöre beispielsweise der Erhalt des Lebensraumes heimischer Libellen oder der Schutz von Alpensalamandern.

Darüber hinaus, so präsentiert es das Unternehmen, würden Mittel in soziale Einrichtungen und den Denkmalschutz fließen.

Hinweis: Manche unserer Artikel enthalten Links zu kommerziellen Inhalten. Diese beeinflussen jedoch in keiner Weise die Meinung unserer Nachrichten-Redaktion. Unsere Nachrichten werden vollkommen unabhängig von kommerziellen Initiativen und von einem eigenständigen Redaktions-Team verfasst.