, 03.02.2020

Das iGaming-Unternehmen Pragmatic Play ist eine Partnerschaft mit dem Online-Casino-Betreiber LeoVegas eingegangen. Wie das Unternehmen am Montag in einer Pressemitteilung bekanntgegeben hat, werden die Kunden von LeoVegas ab sofort die Live-Casino-Spiele von Pragmatic Play nutzen können.

 

Zum Angebot von Pragmatic Play gehören unter anderem Live-Tischspiele wie Roulette und Blackjack. Die Partnerschaft gehöre zum Plan des Unternehmens, seine Aktivitäten in den Märkten Deutschland, Schweden, Malta und Dänemark zu erhöhen. In Zukunft wolle man Live-Casino-Spiele in den länderspezifischen Sprachen anbieten.

Wie funktionieren Live-Casino-Spiele?

Live-Casino-Games ermöglichen es Online-Casino-Kunden, während einer Echtzeitübertragung auf den Ausgang eines Spiels zu setzen. Die Spiele werden aus Studios übertragen, die von den Glücksspiel-Behörden beaufsichtigt werden. Die Live-Casino-Angebote von Pragmatic Play werden sowohl von der UK Gambling Commission als auch von der Malta Gaming Authority kontrolliert.

Eine Partnerschaft im beidseitigen Interesse

 

Laut den Unternehmen basiere die Zusammenarbeit auf beidseitigem Interesse. Pragmatic Play habe mit LeoVegas einen der bekanntesten Online-Glücksspielbetreiber der gesamten Industrie als Partner gewonnen, sagte Lena Yasir, Vize-Präsidentin von Pragmatic Play, am Montag in einem Statement.

 

Auch bei LeoVegas (Link auf Englisch) begrüße man die Erweiterung des eigenen Spielangebots durch die Live-Casino-Spiele von Pragmatic Play, so Rokas Benetis, Verantwortlicher für die Live-Sparte des Online-Casino-Anbieters:

„Wir freuen uns, unseren Spielern die Live-Casino-Spiele von Pragmatic Play anbieten zu können. Pragmatic Play hat großartige Arbeit geleistet, um eine große Auswahl an klassischen Tischspielen zusammenzustellen, und ich denke, es wird eine großartige Ergänzung unseres Produktportfolios sein.“

Für LeoVegas ist es eine von vielen Veränderungen, die die letzten Monate des Unternehmens kennzeichnen. Erst vor drei Wochen hatte der Konzern angekündigt, das Online-Casino Royal Panda vom britischen Markt zu nehmen. Vorletzte Woche dann kam die Nachricht von der Berufung Mårten Forsts zum neuen COO in Malta.

 

Gestern machte LeoVegas mit der Meldung Schlagzeilen, die Firma wolle aus Kostengründen eine geplante Unternehmensexpansion streichen. Ursprünglich hatte man eine Investition in Höhe von 1,7 Millionen Euro für neue Büroräumlichkeiten in Malta geplant.

Similar Guides On This Topic