, 05.09.2020

Mike Sexton (72), Pokerspieler, Hall of Famer und Moderator der World Poker Tour, soll unheilbar an Prostatakrebs erkrankt sein und in seinem Haus in Las Vegas palliativmedizinisch versorgt werden.

 

Nachdem sich Sexton einige Tage nicht mehr in den sozialen Netzwerken gemeldet hatte, äußerte sich die Poker-Community besorgt, bis schließlich Pokerlegende und die Poker Hall of Famerin Linda Johnson die schlimmsten Befürchtungen bestätigte. Im Namen des „Ambassador of Poker“ veröffentlichte sie am Mittwoch auf Twitter:

Mike Sexton ist der größte Botschafter des Pokers. Er hat mich für diesen Tweet autorisiert. Er wollte nur positive Botschaften überbringen, deshalb hielt er seine Gesundheitsprobleme privat. Mike hat gegen Prostatakrebs gekämpft, der kürzlich in andere Organe gestreut hat. Er begann vor einem Monat mit der palliativmedizinischen Behandlung zu Hause.

 

Poker-Community bestürzt

Sexton gehört zu den wichtigsten Repräsentanten der Poker-Community, der sich nicht nur als Spieler einen Namen [Seite auf Englisch] machen konnte, sondern sich auch für die Integrität und Professionalität des Poker eingesetzt hat.

 

15 Jahre lang moderierte er die World Poker Tour und gehörte darüber hinaus zu den ersten Mitgliedern des PartyPoker-Teams im Jahre 2001. Darüber hinaus cashte er 15-mal bei der WPT und gewann 1989 ein Bracelet bei der World Series of Poker. Seine Gesamtcashes belaufen sich auf 6,7 Mio. USD.

 

Bestürzte Reaktionen kamen aus dem Netz, nachdem die Nachricht bekannt geworden war. Ali Nejad, eine der bekanntesten Stimmen unter den Pokerkommentatoren im Fernsehen, kommentierte, Sexton sei ein wahrer Gentleman mit einem großen Herzen, der immer ein Lächeln auf dem Gesicht habe.

 

Todd Brunson, der Sohn der Pokerlegende Doyle Brunson, sagte, Sexton sei der Inbegriff dessen, wie sich ein Spieler sowohl am als auch abseits des Pokertisches verhalten solle, und fügte hinzu, dass er der „vollendete Gentleman“ sei.

 

Der sechsmalige Bracelet-Gewinner Daniel Negreanu sagte, Sexton habe viel zum Pokerspiel beigetragen. Er kommentierte:

Er glaubte, dass Poker im Fernsehen funktionieren könnte, und er war an vorderster Front dabei, dies mit der WPT zu erreichen. Er hat es im Alleingang geschafft und hatte einen größeren Einfluss darauf, wie Poker heute aussieht als jeder andere.

Dies seien sehr traurige Nachrichten und er bete für ein Wunder, sagte Negreanu.

Similar Guides On This Topic