, 29.11.2019

Der professionelle Pokerspieler und Mitbegründer der Pokergruppe RealGrinders Raymond Davis (52) sitzt derzeit in Las Vegas in Haft. Nach Angaben des Online Magazins „8Newsnow“, das am Mittwoch ein Interview mit dem Poker Pro veröffentlicht hat, werde Davis beschuldigt, sexuelle Handlungen mit Minderjährigen in insgesamt neun Fällen vorgenommen zu haben.

 

Polizeilichen Angaben zufolge habe ein minderjähriges Mädchen ausgesagt, mehrfach zu Hause bei dem Angeklagten für Oralsex bezahlt worden zu sein, nachdem sie Davis auf Facebook kennengelernt habe. Sie habe weiterhin angegeben, Davis habe sie bezahlt, um ihr beim Duschen zuzuschauen.

Wer ist Raymond Davis?

 

Raymond Davis [Seite auf Englisch] begann in den 80er Jahren Poker zu spielen und hatte das Glück, den Poker Pro und dreifachen Bracelet-Gewinner John Bonetti als Mentor zu haben. Phil Ivey und Paul Darden halfen ihm ebenfalls dabei, sein Spiel zu verfeinern. Davis entwickelte sich zu einem sehr erfolgreichen Turnierspieler.

 

Raymond Davis

Raymond Davis ist ein erfolgreicher Turnierspieler und betreibt heute die Poker Community “RealGrinders”. (Bild: youtube.com)

 

Seinen ersten großen Turniersieg errang er 2002 bei der L.A. Poker Classic, 2003 kamen weitere Erfolge. Er erreichte 19 Final Tables, davon belegte er zehnmal den ersten Platz. Seine Gesamtgewinne belaufen sich auf über 1,6 Millionen US-Dollar.

 

Davis gehört auch zu den Gründern der Poker Community „RealGrinders“ mit Sitz in Las Vegas, die rund 18.000 Mitglieder hat, und bekannte Namen wie Todd Brunson und Altmeister Johnny Chan umfasst. RealGrinders ist ein beliebter Treffpunkt für Pokerspieler in Sin City.

Davis weist Beschuldigungen zurück

Davis bestreitet vehement die gegen ihn erhobenen Vorwürfe. Er habe niemals ein minderjähriges Mädchen für sexuelle Handlungen bezahlt.

 

Davis führt aus:

„Ich war in Massagesalons, das gebe ich zu. Ich habe auch Mädchen über Kontaktanzeigen getroffen. Das gebe ich zu. Aber ich habe noch nie in meinem Leben ein Mädchen oder eine minderjährige Frau für Sex bezahlt.“

Warum wurde Davis nicht bereits früher verhaftet?

Berichten zufolge sei der Haftbefehl gegen Davis bereits im September 2016 ausgestellt worden. Die Festnahme sei allerdings erst im April dieses Jahres im Rahmen einer Verkehrskontrolle erfolgt.

 

Davis kommentiert:

„Sie haben sich nie die Mühe gemacht, zu meinem Haus zu kommen. Sie sind auch nie in mein Geschäft gekommen. Ich bin sehr bekannt. Jeder, selbst ein 10-jähriger Pfadfinder kann mich finden.“

Davis ergänzte, er habe eine große Anhängerschaft in den sozialen Medien. Er fahre außerdem einen auffälligen roten Camaro, auf dem sein Name stehe. Auch sei er häufig in seinem Unternehmen RealGrinders anzutreffen.

 

Laut 8Newsnow hätten die ermittelnden Behörden Davis allerfings nie persönlich aufgesucht. Da es sich um eine laufende strafrechtliche Untersuchung handele, hätten die Behörden sich nicht zu der Frage geäußert, warum über zwei Jahre bis zur Verhaftung vergangen seien.

 

Davis sagt:

„Wenn es einen Haftbefehl gegeben haben soll und ich eine Gefahr für die Gemeinde gewesen sein soll, warum sind sie dann nicht gekommen und haben mich abgeholt?“

Der Pokerspieler führte aus, dass er sich einfach bei Gericht hätte melden können, wenn es eine Vorladung gegeben hätte. Er hätte dann die Kaution bezahlt.

 

Davis wirft Behörden Vorbehalte vor

Davis wurde im April dieses Jahres verhaftet, wurde aber gegen Zahlung einer Kaution in Höhe von 25.000 US-Dollar auf freien Fuß gesetzt. Als es dann aber zur ersten Gerichtsverhandlung kam, soll Davis gegen Richter und Staatsanwaltschaft Vorwürfe erhoben, einen neuen Richter verlangt und sich über die Vorgehensweise der ermittelnden Behörden beklagt haben.

 

Aufgrund seiner Vorstrafen und unter Berufung auf sein unangemessenes Verhalten vor Gericht habe Richterin Jacqueline Bluth die Kaution auf 500.000 US-Dollar erhöht, woraufhin Davis wieder im Gefängnis gelandet sei.

 

Vom ersten Tag an seien die Behörden gegen ihn voreingenommen gewesen, klagte Davis. Derzeit sitzt er weiterhin in Haft, die Verhandlung wurde für Februar 2020 festgesetzt. Es bleibt abzuwarten, wie das Urteil ausfallen wird.