Mittwoch, 18. Mai 2022

Schweizer E-Sport: Swisscom Hero League erneut am Start

Hero League Logo, Tribüne, Pokal Gamer können sich jetzt für die Teilnahme an der Swisscom Hero League registrieren. (Bild: swisscom.ch)

Das Schweizer Telekommunikationsunternehmen Swisscom startet in diesem Jahr bereits zum siebten Mal seine Turnierserien und Events. Interessierte Gamer können sich ab sofort auf der Landingpage zur Teilnahme an der Swisscom Hero League anmelden. Dies berichtete das Schweizer Online-Magazin Bluewin am Donnerstag.

Dabei warte die Swisscom mit einer neuen Games Lineup auf. Die Counter-Strike: Global Offensive werde auch weiterhin Bestandteil der Swisscom Hero League bleiben. Zudem werde das mobile Spiel Brawl Stars zum ersten Mal in der Liga eingeführt.

Counter-Strike: Global Offensive in „Switzerdütsch“

Wie in den letzten Jahren werden die Moderatoren die Hero League auch 2022 in Schweizer Mundart und auf Französisch begleiten. Laut Swisscom solle auf diese Weise auf die lokalen Bedürfnisse der Gamer eingegangen werden. Auch bei der Anmeldung auf der Landingpage erfolge die Einweisung in der Landessprache.

Nicolai Reuland, Account Owner E-Sport & Gaming bei Swisscom, sagte dazu:

Wir wollen noch mehr Swissness in unser Engagement reinbringen und E-Sport für jeden Spieler zugänglicher machen. Ausserdem wollen wir die Athleten noch mehr in den Vordergrund rücken und ihnen dazu eine hochwertige Bühne zur Verfügung stellen.

Kampf um den Showdown auf dem HeroFest

Die Qualifier für die CS:GO-Frühjahrsturniere sollen bereits am 6. und 12. März stattfinden. Am 15. Mai werden sich die Gamer zu den Playoffs treffen, um die Finalisten auszuspielen. Diese werden am 22. Mai um einen Preispool in Höhe von 9.400 CHF (8.909,56 Euro) kämpfen.

Die Qualifikationsturniere für Brawl Stars sollen am 5. und 13. März ausgetragen werden. Zum Grand Final sollen sich die besten Teams am 21. Mai begegnen. Den Gewinnern winkt ein Preisgeld von 5.600 CHF (5.307,82 Euro).

Die Sieger zocken auf internationalem Parkett

Besonders für neue Talente könnte die Teilnahme an der Swisscom Hero League eine Chance darstellen, es in internationale Turniere zu schaffen. Die Gewinner der Swisscom Hero League steigen auf und qualifizieren sich für Clash of Leagues. Das ist ein internationales Turnier, bei dem die besten Spieler aus 15 europäischen Ländern in CS:GO und Brawl Stars gegeneinander antreten.

Parallel zu den Wettkämpfen werde zudem jede Woche in der Liga um Punkte gekämpft. Die besten Spieler sollen sich dann im Offline-Finale auf dem HeroFest, einer der größten Gaming- und Cosplay-Conventions der Schweiz, auf der großen Bühne auf dem Messegelände der BERNEXPO in Bern begegnen.