, 30.01.2020

Die Schweizer Glücksspielbehörde, die Eidgenössische Spielbankenkommission (ESBK), hat in dieser Woche weitere 35 Online-Glücksspiel-Anbieter auf ihre schwarze Liste gesetzt. Damit sind in der Schweiz mittlerweile 145 internationale Glücksspiel-Webseiten gesperrt.

 

Sperrliste auf 145 Glücksspiel-Angebote erweitert

 

Am 28. Januar 2020 hat die ESBK die Sperrliste der nicht bewilligten Online-Glücksspielangebote aktualisiert und damit die Anzahl der von Internetanbietern zu sperrenden Glücksspielwebseiten auf 145 erweitert.

 

Grundlage für die Sperrung ist der im Juli des vergangenen Jahres in Kraft getretene Artikel 86 Absatz 1 des Geldspielgesetzes, in dem es heißt:

„Der Zugang zu online durchgeführten Geldspielen ist zu sperren, wenn die Spielangebote in der Schweiz nicht bewilligt sind.“

Bei den aktuellen Einträgen in der Liste handelt es sich um Online Casino Domains von Glücksspielanbietern, die in der Schweiz nicht über die nötige Lizenz verfügen. Viele der Online Casinos werden von Anbietern betrieben, die in Curacao oder Zypern lizensiert sind.

Die erste Sperrliste war von den Glücksspielbehörden der Schweiz, der Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK) und der Lotterie- und Wettkommission (Comlot), im September veröffentlicht worden. Updates folgten im Oktober und November. Nachdem es zunächst technische Probleme mit den Netzsperren gab, forderten die in der Schweiz lizensierte Anbieter Nachbesserungen.

Zu den neuesten Einträgen gehören unter anderem die Seiten eclipsecasino.com, gratorama.com, luckredcasino.com, magikcasino.com und winorama.com.

 

Blacklist von Comlot bereits im Dezember aktualisiert

 

Während die jüngste Aktualisierung der ESBK erst jetzt erfolgt ist, hatte Comlot seine Blacklist bereits im Dezember 2019 um zehn weitere Anbieter erweitert. Ursprünglich umfasste die schwarze Liste 65 Glücksspiel-Anbieter, darunter Interwetten, Pinnacle, Unibet und die Betclic Everest Group.

 

Hinzu kamen im Dezember unter anderem die Webseiten allsport365.com, bahigo178.com, buff.bet, coinbet24.com und cryptobet.com.

 

Online Glücksspiele dürfen in der Schweiz derzeit ausschließlich die hierfür lizensierten Casinos Davos, Zürichsee, dem Grand Casino Luzern und dem Grand Casino Baden anbieten. Diese kritisierten im vergangenen Jahr die scharfen Lizenzbestimmungen, die es ihnen erschweren würden, neue Spiele in ihre Online Casinos zu integrieren und dadurch nicht in der Schweiz lizensierte internationale Anbieter für Spieler attraktiv seien.

 

Weiter Aktualisierungen sind vonseiten der ESBK und Comlot auch in den kommenden Monaten zu erwarten.

Similar Guides On This Topic