, May 30, 2019

Am Mittwoch hieß es zum Auftakt der 50. World Series of Poker in Las Vegas wieder: „Shuffle up and Deal“. Den Beginn der Turnierserie, die auch in diesem Jahr im Rio All-Suite Hotel und Casino veranstaltet wird, machten die Pokerspieler beim Super Turbo Bounty Event und dem Casino Employees Event.

 

Beim Start des Super Turbo Bounty-Turniers stellten vor allem die namhaften Profis unter Beweis, dass sie 2019 große Erfolgsambitionen hegen.

Die WSOP 2019

Die World Series of Poker findet bereits seit 1970 in Las Vegas statt. Sie wird in diesem Jahr offiziell zum 50. Mal ausgetragen (Link auf Englisch) und wartet zwischen dem 29. Mai 2019 und dem 16. Juli 2019 mit einer Rekordturnierzahl von 89 Events auf. Die meistgespielte Pokervariante bei der WSOP 2019 ist No-Limit Texas Hold`em. Sie wird auch beim größten Turnier des Sommers, dem vom 3. Juli 2019 bis zum 16. Juli 2019 stattfindenden WSOP Main Event, gespielt.

 

Neben dem Main Event erwartet Pokerenthusiasten bei der diesjährigen WSOP eine Vielzahl weiterer, hochkarätiger Pokerturniere. So beginnt am 24. Juni 2019 die Poker Player`s Championship. Der Wettbewerb mit einem Buy-in von 50.000 US-Dollar (ca. 45.000 Euro) verlangt Kenntnisse in 8 verschiedenen Pokervarianten und wird deshalb als eines der prestigeträchtigsten Poker-Events der WSOP 2019 angesehen.

 

Ausgemachte No-Limit Hold`em Spezialisten treffen sich ab dem 11. Juli 2019 beim teuersten Event der Pokerturnierserie, einem High Roller-Turnier mit einem Buy-in in Höhe von 100.000 US-Dollar (ca. 90.000 Euro).

Die erste „Kopfgeldjagd“ des Turniersommers

 

Bereits der erste Turniertag der WSOP 2019 startete mit jeder Menge Star-Power. Beim Super Turbo Bounty-Event mit einem Buy-in in Höhe von 10.000 US-Dollar (ca. 9.000 Euro) waren große Namen wie Daniel Negreanu (44), Ben Lamb (34) und Nick Schulman (34) mit von der Partie. Unter den Deutschen, die gleich am ersten Tag ihr Glück versuchten, waren unter anderem Pokerprofi Manig Löser (33) und der ehemalige Fußballer Andreas Eiler (46).

 

Manig Loeser

Manig Löser startete als einer der ersten Deutschen bei der WSOP 2019 (Quelle: Wikipedia)

Sie alle starteten das Event mit 60.000 Chips und 20-minütigen Blind-Levels. Wie bei einem Bounty-Event üblich, wurde jeder Spieler, der einen Konkurrenten im Turnier vom Tisch nahm, mit einer „Kopfgeld-Prämie“ belohnt, deren Höhe in diesem Turnier 3.000 US-Dollar (ca. 2.700 Euro) betrug.

 

Einer der ersten Spieler, die sprichwörtlich ihren Hut nehmen mussten, war Chris Ferguson (56), dessen Markenzeichen ein großer Cowboyhut ist. Der ehemaliger Full-Tilt-Poker-Funktionär räumte bereits nach etwas mehr als zwei Stunden seinen Platz am Pokertisch.

 

Wesentlich besser lief es für seinen Kollegen Daniel Negreanu. Der sechsfache WSOP-Bracelet-Gewinner baute seinen Stack kontinuierlich aus und sammelte auf dem Weg in die Top-10 die „Kopfgeld-Prämien“ einiger prominenter Pokerprofis ein. So verlor der achtfache WSOP-Champion Erik Seidel (59) in Level 24 mit seine letzten Chips gegen Negreanus .

 

Negreanus Kartenglück sollte bis zum Ende des Tages halten. Am Finaltisch, der heute Abend mit sechs verbleibenden Spielern ausgetragen wird, beginnt der Kanadier auf Platz 4 mit 1.015.000 Chips.

 

Casino-Angestellte spielen Bracelet aus

 

Für die Casino-Angestellten von Las Vegas beginnt die WSOP traditionell nicht nur mit jeder Menge Arbeit, sondern mit einem No-Limit Hold`em-Turnier, das ausschließlich für Casinoangestellte ins Leben gerufen wurde. In diesem Jahr registrierten sich insgesamt 686 Mitarbeiter der Glücksspielbranche von Las Vegas für das Casino Employees Event mit einem Buy-in in Höhe von 500 US-Dollar (ca. 450 Euro).

 

Pokertisch

Die Turniere der WSOP 2019 werden bei CBS und PokerGo übertragen. (Quelle: Wikipedia)

Mit dabei in diesem Jahr: Der ehemalige Bracelet-Gewinner Jon Friedberg. Der CEO des Ratgebers „PokerAtlas“ belegt derzeit Platz 6 von 103 im Turnier verbliebenen Spielern.

 

Er gewann im Jahre 2006 ein WSOP-No-Limit Hold`em-Event samt einem Preisgeld in Höhe von 526.185 Dollar (ca. 470.000 Euro).

 

Die WSOP 2019 ist mit viel Action und zahlreichen bekannten Gesichtern gestartet. Ein würdiger Beginn für den 50. Geburtstag der größten Pokerturnierserie der Welt.