, 12.05.2020

In mehreren ostdeutschen Bundesländern wird in den nächsten Tagen der Startschuss für die Wiedereröffnung der Spielhallen fallen. Während nach der Lockerung der Corona-Restriktionen ab morgen bereits in Thüringen die Automatenspiele verfügbar sein werden, sollen die Spielhallen in Sachsen ab dem 18. Mai wiedereröffnen dürfen.

In mehreren westdeutschen Bundesländern wurden gestern bereits Wiedereröffnungstermine für Spielhallen bekannt. Unter anderem soll das Spielhallengeschäft in Hessen ab dem 15. Mai weitergehen. In Schleswig-Holstein ist der Startschuss für den 18. Mai geplant. Voraussetzung für die Wiederaufnahme des Geschäfts ist die Implementierung weitreichender Hygienemaßnahmen, die dem Schutz von Gästen und Mitarbeitern dienen sollen.

Doch nicht in allen ostdeutschen Bundesländern können die Spielhallenbetreiber auf ein so rasches Comeback hoffen, berichtet das Branchenmagazin games&business unter Berufung auf Angaben des Verbands der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland (VA). In Berlin müssten Spieler noch geduldig sein.

 

Berlin und Brandenburg müssen warten

 

Während der Spielbetrieb in Thüringen und Sachsen in den kommenden Tagen weitergehen wird, müssen sich Zocker in Berlin und Brandenburg noch in Geduld üben.

 

Dem Branchenverband VA lägen derzeit noch keine gesicherten Erkenntnisse darüber vor, wann die Spielhallen in Brandenburg wiedereröffnen werden.

 

Vermutet werde ein ähnliches Datum wie in Berlin. In der Hauptstadt wird es noch einige Wochen dauern, bis sich die Walzen wieder drehen. Wie der Tagesspiegel am Montag berichtet hat, soll der Betrieb in den Spielhallen – genauso wie in Kinos – erst in dreieinhalb Wochen weitergehen:

„Der Berliner Senat hat übers Wochenende in Sachen Lockerungsmaßnahmen für die Kinos nachgebessert (…). Das Datum 5. Juni gilt auch für Clubs, Spielhallen und Bordelle.“

Schlusslicht Mecklenburg-Vorpommern?

 

Wie der VA meldet, könne das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern zum Schlusslicht bei der Wiedereröffnung der Spielhallen in Ostdeutschland werden. Nach jetzigem Stand rechne der VA nicht mit einem Startdatum vor dem 15. Juni.

 

Der Verband der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland sehe darin eine inakzeptable Behandlung im Vergleich mit anderen Branchen. Ob die Politik tatsächlich an dem geplanten Wiedereinstiegsdatum festhält, könnte sich noch in dieser Woche entscheiden.

Similar Guides On This Topic