, 24.09.2021

Die Kontrollinstanz von Nevadas Glücksspielbehörde hat Beschwerde gegen den Glücksspiel-Betreiber Station Casinos und dessen Mutterkonzern Red Rock Resorts eingereicht. Auslöser waren Hunderte unrechtmäßige Sportwetten, die das Unternehmen in der Vergangenheit akzeptierte, obwohl der Ergebnisse der betreffenden Veranstaltungen bereits feststanden.

 

Bei den möglichen Vergehen geht es nach Berichten US-amerikanischer Medien um insgesamt 348 Wetten in den vergangenen drei Jahren. Diese seien dem Nachrichtenportal The Nevada Independent [Seite auf Englisch] in der von Station Casinos betriebenen Sportwetten-App „Live Stadium“ fälschlicherweise angenommen worden.

Ursächlich für die Annahme sei ein Softwarefehler gewesen, so der Betreiber. Das Problem sei laut Glücksspielaufsicht erstmals im Juni 2018 dafür verantwortlich gewesen, dass bei fünf Sportveranstaltungen 35 Wetten irregulärer Weise auf bereits beendete Wettkämpfe möglich gewesen seien.

Der Vorgang sei von der Glücksspielaufsicht rechtzeitig erkannt worden, sodass die Wetten hätten annulliert werden können. Anstatt einer Auszahlung hätten die Spieler lediglich ihre Einsätze zurückerhalten. Aufgrund des Vorfalls habe die Behörde gegenüber Station Casinos eine erste Warnung ausgesprochen.

 

Wiederholung trotz Warnung

Allerdings sei der Fehler erneut im Januar und März des folgenden Jahres aufgetreten, woraufhin die Behörde weitere Warnungen verschickt habe. Darin habe sie erklärt, dass Station ein wirksames Schutzsystem installieren müsse, damit derlei unrechtmäßige Wetten nicht weiterhin möglich seien. Ansonsten drohten dem Anbieter ernsthafte Konsequenzen.

 

Doch auch danach habe Station Casinos den Fehler nicht endgültig behoben. Stattdessen seien bei einem weiteren Vorfall am 18. März dieses Jahres 167 Wetten abgeschlossen worden, obwohl die jeweiligen Events bereits beendet gewesen seien.

 

In ihrer Beschwerde schreibe die Kontrollkommission dem Las Vegas Review Journal zufolge:

(Station Casinos’) Versäumnis, diese Prozesse zu gewährleisten, […] wirft ein schlechtes Licht auf den Ruf des Glücksspiels in Nevada.

Aufgrund der wiederkehrenden Vergehen schlügen die Kontrolleure dem Vorstand der Glücksspielaufsicht vor, disziplinarische Maßnahmen gegen Station Casinos zu erwägen. Zu den Sanktionen können Geldstrafen sowie eine temporäre oder gar endgültige Aberkennung der Lizenz zählen.

 

Es wird erwartet, dass sich die Leitung der Kommission bei einer ihrer kommenden Sitzungen mit dem Thema beschäftigen wird. Dann dürfte deutlich werden, welche Folgen der wiederholte Verstoß gegen die Wettregeln für Station Casinos haben wird.

Similar Guides On This Topic