, 13.07.2021

Das King’s Resort im tschechischen Rozvadov hat am Montag die Turnierpläne für die WSOP Europe 2021 (WSOPE) und die WSOP Circuit-Serie veröffentlicht. Für die WSOP Circuit-Reihe werden vom 12. August bis zum 14. September 2021 insgesamt 17 Events mit einem garantierten Preisgeld von mindestens 3,5 Millionen Euro angesetzt.

 

Bei der WSOPE soll es dann ab dem 14. November bis zum 8. Dezember um insgesamt 15 goldene Bracelets und einen garantierten Preispool von mehr als 11 Millionen Euro gehen. Leon Tsoukernik, Besitzer des King’s Resort, sagte im Rahmen der Bekanntgabe:

„Nach dem schwierigen Jahr 2020 freuen wir uns, den Spielern das zu geben, was sie verdienen und worauf sie schon lange gewartet haben: die größte Turnierserie in Europa mit den größten Garantien. Wir freuen uns darauf, allen Pokerspielern einen Top-Service und unsere herzliche King’s Gastfreundschaft zu bieten.“

Auch WSOP-Direktor Gregory Chochon reagierte mit Vorfreude auf die Meldung. Man könne es nicht erwarten, die Bracelet-Events wieder nach Europa zurückzubringen, so Chochon.

 

Die Highlights der WSOPE 2021

 

Zu den großen Highlights der WSOPE gehören in diesem Jahr das WSOPE Colossus-Event mit einem Buy-in von 550 Euro und einem garantierten Preispool von einer Million Euro. Reichlich Poker-Action dürfte auch das WSOPE 25K NLH Platinum High Roller-Event bieten. Mit einem Buy-in von 25.000 Euro und einer Million garantiert, ist es das zweitteuerste Turnier der WSOPE 2021.

Die Top-Turniere der WSOP Circuit-Reihe

Bei der WSOP Circuit-Reihe 2021 kämpfen Spieler um 17 goldene Ringe. Zu den Top-Events gehören die Turniere:

 

  • WSOP Circuit NLH Mini Main Event (Buy-in: 250 Euro) – 500.000 Euro GTD
  • WSOP Circuit NLH MonsterStack (Buy-in: 550 Euro) – 500.000 Euro GTD
  • WSOP Circuit PLO 2K 8-Max (Buy-in: 2.000 Euro) – 200.000 Euro GTD
  • WSOP Circuit NLH 3K 8-Max (Buy-in: 3.000 Euro) – 300.000 Euro GTD
  • WSOP Circuit NLH Main Event (Buy-in: 1.700 Euro) – 1.000.000 Euro GTD

Getoppt wird es lediglich vom WSOPE 50K NLH Diamond High Roller mit einem Startgeld von 50.000 Euro.

 

Das wohl prestigeträchtigste Event wird vermutlich aber das WSOPE NLH Main Event sein. Für eine Startgebühr von 10.350 Euro haben Poker-Fans die Chance, um den größten Titel im europäischen Poker mitzuspielen. Im Jahre 2019 gewann Alexandros Kolonias aus Griechenland das Main Event in Rozvadov und durfte sich über ein Preisgeld von 1.133.678 Euro freuen.

Similar Guides On This Topic