, 13.04.2021

Der schwedische Online-Buchmacher Unibet ist neuer Premiumpartner der A-Nationalmannschaft der Herren im österreichischen Eishockey. Dies teilte der Österreichische Eishockeyverband (ÖEHV) am Montag mit. Aufgrund der aktuellen Unsicherheiten in Bezug auf mögliche Änderungen der Glücksspiel-Gesetzgebung, die auch Glücksspiel-Werbeverbote im Sport bedeuten könnten, sei der Vertrag vorerst bis Herbst 2021 befristet.

 

Unibet-Logo auf Brust und Rücken

 

Nach rund einem Jahr Corona-bedingter Zwangspause steht die Rückkehr des österreichischen Eishockeys kurz bevor. Mit dabei ist ab sofort das Glücksspiel-Unternehmen Unibet. Das Logo des Online-Wettanbieters soll künftig Brust und Rücken der ÖEHV-Trikots zieren. Zudem umfasst die Premiumpartnerschaft auch Bandenwerbung und findet Eingang in die Social-Media-Kanäle des ÖEHV.

Die österreichische Regierung liebäugelt mit einer Verschärfung der Glücksspiel-Gesetzgebung. Medienberichten zufolge ist hierbei auch ein umfangreiches Werbe- und Sponsoringverbot für Glücksspiel-Betreiber nach Vorbild des rigiden Tabakgesetzes im Gespräch. Sportverbände fürchten bei Inkrafttreten einer solchen Regelung zusätzliche Schwierigkeiten in einer ohnehin aufgrund der Pandemie finanziell problematischen Zeit.

Vermittelt worden war die Partnerschaft von Vermarkter LAOLA1/Sportradar Media Services. Dieser hatte mit dem Augenlaser-Unternehmen iDoctor des Mediziners Dr. med. Ivo Ďurkovič zeitgleich einen zweiten Sponsor aufgetan. Die in Österreich und der Slowakei tätige Klinikkette übernimmt von nun an das Helmsponsoring. Zudem umfasst die Partnerschaft laut Pressemitteilung auch Bandenwerbung und ein Werbepaket beim Sportportal LAOLA1.at.

 

Hoffnung auf langfristige Partnerschaft

 

Während die Vertragslaufzeit mit iDoctor in der ÖEHV-Kommunikation keine Erwähnung findet, macht der Verband deutlich, dass die Partnerschaft mit Glücksspiel-Anbieter Unibet vorerst auf nur wenige Monate begrenzt sei.

 

So sei der Vertrag mit dem Wettbetreiber „aufgrund der Unsicherheiten rund um die neue Glücksspiel-Novellierung in Österreich“ zunächst bis Herbst dieses Jahres befristet. Nichtsdestotrotz, so der ÖEHV, zeige sich in der aktuellen Zusammenarbeit die Wichtigkeit derartigen Sponsorings für Sport und Wettanbieter.

 

Dem stimmt auch Martin Beranek, Unibets Hauptgeschäftsführer für Deutschland, Österreich und die Schweiz zu. Erklärt im Statement:

Als schwedischer Wettanbieter ist das Thema Eishockey für uns natürlich eine Herzensangelegenheit und als zweitbeliebteste Teamsportart als Wettanbieter ein attraktives Umfeld, um unsere Markenbekanntheit in Österreich weiter zu steigern. Wir freuen uns, dass wir den ÖEHV gerade in der aktuellen Situation unterstützen können und hoffen trotz geplanter Glücksspiel-Novellierung in Zukunft auch auf eine langfristige Partnerschaft.

Aktuell befindet dich die Nationalmannschaft der Herren im Trainingslager. Erstmals zu sehen sein wird Unibet auf den Trikots am kommenden Donnerstag beim Länderspiel gegen Ungarn. Einen Tag später treten die ÖEHV-Profis gegen Belarus an. Ab dem 15. Mai steht das Team beim WM-Ersatzturnier in Slowenien auf dem Eis.

Similar Guides On This Topic