, 07.04.2020

Die Amerikanische Glücksspiel-Vereinigung (American Gaming Association – AGA) hat Richtlinien der Small Business Administration (SBA) kritisiert, aufgrund derer kleine Casinos von Hilfsleistungen im Rahmen des Corona-Hilfsgesetzes (CARES) ausgeschlossen würden.

 

Laut einer Erklärung des AGA-Vorsitzenden Bill Miller [Seite auf Englisch] vom Freitag seien Betriebe, deren Brutto-Einkünfte zu mindestens einem Drittel aus Glücksspiel stammen; gemäß der Interim-Richtlinien, die von der SBA in Reaktion auf das Hilfspaket aufgestellt worden waren, nicht bezugsberechtigt.

 

349 Milliarden US-Dollar zur Rettung kleiner Betriebe

 

Die US-Glücksspiel-Industrie hat aufgrund der Corona-Krise zuletzt hohe Verluste erlitten, nachdem Casinos im ganzen Land geschlossen werden mussten.

Das CARES-Gesetz (Coronavirus Aid, Relief, and Economic Security Act) war am 26. März vom US-Repräsentantenhaus verabschiedet und anschließend von Präsident Trump unterzeichnet worden.

 

Mit einem Volumen von 2 Billionen US-Dollar zielt das Gesetz darauf ab, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise aufzufangen.

349 Milliarden US-Dollar seien laut dem CARES-Gesetz in Form von Krediten für das sogenannte Paycheck Protection Program (PPP) zur Sicherstellung von Gehaltszahlungen an Mitarbeiter kleiner Unternehmen vorgesehen. Relevant für den Anspruch sei eine Mitarbeiterzahl von maximal 500.

 

Miller: Diskriminierung kleiner Casinos

 

Miller beschuldigt die Small Business Administration daher der Diskriminierung. Das Gesetz sehe vor, dass alle kleinen Betriebe Anspruch auf Hilfsleistungen hätten, unabhängig von der Branche.

 

Die „altertümlichen“ Regeln der SBA verstießen gegen die Vorgaben des CARES-Hilfspakets, so Miller in seiner Erklärung vom Freitag:

In ihren Bemühungen, schnell Leitlinien für die PPP herauszugeben, stützte sich die SBA auf veraltete, diskriminierende Vorschriften, die die heutige wirtschaftliche Realität und die Absicht des Kongresses hinter dem CARES-Gesetz ignorieren. Diese besagt, dass jedes Unternehmen berechtigt ist, ein SBA-Darlehen zu erhalten, wenn es spezifische Kriterien hinsichtlich der Anzahl der Mitarbeiter erfüllt.

 

Die von den Richtlinien betroffenen Betriebe umfassen Miller zufolge ein Drittel der US-Glücksspiel-Industrie und hunderttausende Angestellte.

Miller warnt, dass ohne Änderung der Richtlinien viele der betroffenen kleinen Glückspiel-Betriebe irreparable Schäden erleiden würden und viele innerhalb der nächsten 30 Tage in Konkurs gehen könnten.

 

Angesichts ihrer Bedeutung für die Umsätze der Branche würden die Folgen für die gesamte US-Glücksspiel-Industrie erheblich sein.

Similar Guides On This Topic